Fußballfieber °° Tag 1°°

Der Patient zeigt erste Symptome der Krankheit. Noch ist er recht ruhig und relaxt, aber es ist unverkennbar, dass der Virus bei ihm gelandet ist. Von früheren aktuen Erkrankungsfällen weiss ich, dass das noch schlimmer werden wird. Aber ich bin immer für ihn da. Er muss beobachtet werden. Das ist sicher besser so und für die Wissenschaft einfach enorm wichtig.

Dieser Beitrag wurde unter Dies & Das veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Fußballfieber °° Tag 1°°

  1. Ruthie schreibt:

    Dein armer Patient? Pflege ihn mal schön!

  2. Anna-Lena schreibt:

    Das kann lebensbedrohlich werden. Meist jedoch geht die Krankheit relativ schnell wieder zurück, spätestens in vier Wochen.

    Begleiterscheinungen dieser Krankheit sind :

    – vor Spannung ausgerissene Haare
    – häufiger Harndrang
    – das Beherrschen von plötzlichen Urschreien
    – Schimpftiraden
    – feuchte Hände
    – erhöhter Blutdruck

    Ich werde meinen Männe und mich mal am Sonntag gegen Australien genauer beobachten, dann weiß ich sicher noch ein paar Symptome mehr :-).

  3. chinomso schreibt:

    Ja Ruthie, ich muss ihn für die Wissenschaft genauestens beobachten und Aufzeichnungen machen.

    Sehr gut Anna-Lena, ich baue auf deine Erkenntnisse.

  4. tonari schreibt:

    Wir haben den Virus heute mit Killepitsch bekämpft. Das Zeug wirkt!

  5. freidenkerin schreibt:

    Ich durfte heute Abend auch die ersten Virus-Geschädigten beobachten und mit fester und flüssiger Nahrung versorgen. 😉 Noch halten sich die Symptome ja in Grenzen, aber ich befürchte, dass sich diese von Tag zu Tag steigern werden…

  6. april schreibt:

    *lol* So kann man sich auch mit dem Fußball beschäftigen. Viel Spaß bei deinen wissenschaftlichen Studien.

  7. Gedankenkruemel schreibt:

    ja viel Spass beim beobachten.

    Zum Glück geht das ja auch danach
    ziemlich schnell wieder vorbei und
    er gesundet 😉

  8. zimtapfel schreibt:

    Ein weiteres Symptom der Krankheit ist auch noch immens starkes Gefühl innerer Leere, wahlweise nach Turnierende oder nach Ausscheiden der eigenen Mannschaft. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s