SLR °1° – Möhren-Ingwer-Apfel Suppe

Mein erstes Sommer-Lieblings-Rezept von möglichst vielen, die ich hier vorstellen möchte. Diese Suppe kann man warm, aber auch kalt essen. Vielleicht nicht unbedingt so kalt wie hier. Ich habe damit im Büro schon einen Fan gewonnen. Der Kollege nimmt die Einladung gerne an, wenn ich frage: „Es ist soooo heiss. Wollen wir heute ne Möhren Suppe essen?“

Ein einfacheres Rezept gibts es wohl garnicht. 
Man braucht dafür

– 1kg Möhren
–  2 große Zwiebeln
–  zwei große säuerliche Apfel 
– 1 Knoblauchzehe
– ein 5cm großes Stück Ingwer
– 1/2  TL Chillisauce (selbstgemacht) oder Chillipulver nach Geschmack
–  Salz, Pfeffer, Zucker
– Rama creme fine

Die Möhren waschen, schälen und im Schnellkochtopf **mit Zwiebeln, Äpfel, Knoblauch, den Gewürzen (mit Chili nicht zu großzügig umgehen, sonst wird es euch dann doch wieder heiss) und Wasser ansetzen. Maximal 10-15 Minuten kochen. Den Ingwer nehme ich nach dem Kochen raus. Alles andere dann pürieren und je nach Geschmack mit dem Kochwasser verdünnen.

Später, vor dem Servieren, gebe ich pro Teller 3 EL Creme fine dazu. Dabei kann man natürlich variieren, wer es sahniger mag/darf, der gibt einfach mehr Creme fine dazu. Ich friere die Suppe in Portionsdosen ein (s. Bildlink oben) und habe so immer mal ne schnelle leichte Mahlzeit, die nicht belastet. Nicht mal das Gewissen.

**geht natürlich auch im normalen Topf mit entsprechend längerer Kochzeit

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus meiner Küche, Projekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu SLR °1° – Möhren-Ingwer-Apfel Suppe

  1. Ruthie schreibt:

    Klingt so lecker wie meine Kürbissuppe.

    Soso, mit Möhrensuppe anbandeln :mrgreen:

  2. freidenkerin schreibt:

    Kulinarisches Flirten – net schlecht. 😉

  3. VEB wortfeile schreibt:

    ich habe ein anderes rezept, aber ich werde deins bei gelegenheit mal ausprobieren. das klingt lecker! und ich krieg im moment so schlecht warme sachen in mich rein… :roll:.

  4. chinomso schreibt:

    Ja, kein Problem. Man kann sie auch lauwarm oder kalt essen.

  5. Kerstin schreibt:

    Oh ja, ich habe auch eine Möhren-Ingwer-Suppe in petto und mag sie sehr gerne. Dein Rezept liest sich aber auch sehr lecker!

    Vielen Dank für das schöne Rezept und liebe Grüße,

    Kerstin

  6. Kerstin schreibt:

    Habe gerade das Rezept wieder gefunden… schau` mal hier – es ist doch recht ähnlich 😉

    http://terragina.de/blog/2010/05/26/moehren-creme-suppe/

  7. chinomso schreibt:

    Ja wirklich. Die ist sehr ähnlich. Ich mache meine immer recht dick, da ich sie als Hauptmahlzeit esse. Und so macht sie schön satt.

  8. Pingback: Terraginas Blog » Blog Archive » Blogaktion: Sommer-Lieblings-Rezepte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s