SLR °2° Rotes Melonen Chutney zum Huhn

Letzten Sommer habe ich mir mal während einer Fernsehsendung das folgende Rezept aufgeschrieben und dann auch gleich ausprobiert.

Für 4 Personen
(kann man auch gut im Kühlschrank aufbewahren für später mal )
800 g rote Wassermelone
1 große Zwiebel (falls möglich, ne rote)
1 Chili Schote (die Mutigen verarbeiten sie mit den Kernen)
1 kleines Stück Ingwer (kleiner Finger :-))
1 kleine Knoblauchzehe
4 El Öl
Salz
1–2 El Currypulver
Zucker
1 kleine Dose gestückelte Tomaten (Wasser vorher abgießen)
Saft von 1 Limette
2 Stängel Koriander

Zwiebel, Chili, Knoblauch und Ingwer klein schneiden und dann zusammen in heißem Öl andünsten.

Melone aus der Schale pulen, würfeln und 2 Min. mitdünsten. Mit Salz, Curry und einer  kräftigen Prise Zucker würzen. Dosen Tomaten (ohne Saft) und den Limettensaft zugeben und für ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Dann den Koriander untermischen. Das Chutney auf sehr kleiner Hitze weiter köcheln lassen, bis die überschüssige Flüssigkeit eingekocht ist.

Das Chutney kann man warm als Soße zu gebratenen Hühnerkeulen (oder Hühnerbrust, Wings etc.) essen oder auch als Dipp zum Grillen verwenden. Kalt geht auch. Aber lauwarm finde ich es besser. Muss man ausprobieren.

Die Geschmäcker sind verschieden. Zum Glück. 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus meiner Küche, Projekte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu SLR °2° Rotes Melonen Chutney zum Huhn

  1. freidenkerin schreibt:

    Liest sich lecker. 😀

  2. Kerstin schreibt:

    Ooh, das liest sich sehr lecker – vielen Dank für`s Mitmachen an meiner Aktion und danke für`s Button-Einbauen. Ich werde das Rezept gleich in die Liste aufnehmen!

    Sei lieb gegrüßt von Kerstin

  3. VEB wortfeile schreibt:

    ich habe mein huhn gestern leider auf den grill geschmissen. obwohl ich sonst alles da hätte. ich krieg heut bei fast allen beiträgen hunger :roll:. klingt wirklich richtig gut.

  4. Pingback: Putenleber & Rotes Melonen Chutney | Auf dem Gazellenpfad

  5. zimtapfel schreibt:

    Hmmm, klingt interessant! Ich wäre nie auf die Idee gekommen, Melone zu kochen. Aber das muss ich gelegentlich mal ausprobieren.

  6. Pingback: Terraginas Blog » Blog Archive » Blogaktion: Sommer-Lieblings-Rezepte

  7. Gedankenkruemel schreibt:

    Oh wie toll, ein Rezept.
    Liest sich sehr lecker. Muss ich ausprobieren.
    Ich brauche Tips da ich endlich wieder
    angefangen habe „weniger zu werden.“
    Doc’s Order.

    Liebe Grüsse
    Elke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s