George Schenkenberg

oder auch Marcus Clooney hat mich gestern besucht. Ich bin mir nicht ganz sicher. Wie nennt man einen mit einem Body wie Marcus Schenkenberg und dem graumelierten Charme von George?? Okay, er hat mich nicht zu Hause besucht. Ein Glück auch. Er hat auch nicht nur mich alleine besucht, sondern meine Kollegen und mich. Er war mit mir essen und mit den anderen auch. Aber er hat nur mich umarmt. Und das gleich zweimal. Beinahe wär ich kollabiert und noch immer bin ich narkotisiert. Wenigstens ein bisschen. Meine allesamt männlichen Kollegen finden ihn (wie sie alle einstimmig nachträglich erklärten) affig, überdreht und unerträglich gut drauf. Geradezu unangenehm,  seine Erscheinung. Sie waren auch so still und schauten bedrückt, als wir alle zusammen im Biergarten saßen. Ich habe Salat geknabbert. Glaub ich jedenfalls, denn ich kann mich nicht so genau erinnern. Aber an seine dunkelbraunen Augen, die so hemmungslos schön lachten. Schweinshaxe habe ich jedenfalls nicht gegessen. Und auch kein Maß Bier getrunken.

Hoffentlich liest Lisa das hier nicht. Denn sie weiss, wen ich meine. Für die anderen ist es allenfalls spannend, aber nicht wirklich wichtig. Lass(t) mich einfach ein bisschen spinnen. Okay? Ich brauch das hin und wieder. Und heute ist so ein spinnerter Tag. Nicht mal die Russlandgeschichte kann ich voran treiben. Morgen gehts dann weiter und am WE gibts mehr. Ganz viel sogar. Großes Indianer-Ehrenwort.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies & Das veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu George Schenkenberg

  1. Ruthie schreibt:

    Kein Wunder, dass Deine Kollegen ihn nicht gut finden und so still waren. Sie wollen Dich nicht teilen 😀

    • chinomso schreibt:

      Die haben sowas von Null Chancen gegen ihn. Geradezu ne Minus-Chance. :-)Und ich böse Frau habe meine Begeisterung auch nur sehr schwer im Zaum halten können.

      Im Fernsehen läuft jetzt auch noch George Clooney auf Vox. Wolln die mich verarschenäppeln?

  2. Jorge D.R. schreibt:

    Hey Chinomso,

    was ist den bloß in dich gefahren!?!
    ich musste erst mal nachschauen,
    wer dieser Typ überhaupt ist.
    Dass man ( Mann ) es mit Muskelaufbau
    bis in Wikipedia schaffen kann,
    finde ich typisch für den Zeitgeist.
    Du musst von deinen Arbeitskollegen
    ja ziemlich frustriert sein,
    dass du auf einen Schönling
    so aufgeregt reagierst.
    Dabei kennst du doch richtige Männer
    wie den Wildhüter oder Jorge D.R.

    Na ja, der Rüffel war jetzt
    vielleicht etwas zu harsch.
    aber da der Wildhüter nicht zu Hause ist,
    fühle ich mich für dich verantwortlich.

    Also jetzt sei die restlichen Tage
    noch schön brav!

    Jorge D.R.

    • chinomso schreibt:

      Ach Jorge, Männer kommen vom Mars und Frauen von der Venus. Wieso klappt das denn nicht mit der Kommunikation? Ich steh doch nicht auf Schenkenberg! Er dient doch nur als Referenz für einen guten Körper. Und der Clooney? Welchen Kommentar hast du zu ihm? Taugt auch nix? Dabei sollte dir der Angegraute doch näher stehen **räusper**grins**räusper**

      Der Besucher in meinem Büro war aber aus Fleisch und Blut. Er steht nicht in Wikipedia. Noch nicht. Aber, wenn er so weiter macht, bald.

      Gerade gestern habe ich erfahren, dass ich nun auf den Wildhüter doch bis Ende August warten muss. Er kommt am 25.08. erst nach Hause. Und bis dahin kann noch viel passieren. Hihi!! Und wie schööööööööön, keiner passt auf mich auf. Zum Glück gibts noch keine Online-Überwachung. Also gibts schon. Aber nicht hier bei mir.

      Deine Worte erinnern mich an die meines Vaters. Es gab mal ne Zeit in meinem Leben (9 lange Jahre) da war ich (offiziell) Single. Das hat meinen Vater äußerst beunruhigt. Er hat immer wieder gefragt, ob es denn da keinen Mann gibt. Und erst seit ich mit dem Wildhüter verheiratet bin, kann mein armer Papa wieder ruhig schlafen. Hoffe ich jedenfalls.

      • Ruthie schreibt:

        Aber nur, solange er nicht diese Zeilen liest 😉

      • Jorge D.R. schreibt:

        Chinomso, ich bitte dich!
        Was sind denn das für Schönlinge,
        die du da anhimmelst!!!
        Der eine hat ein paar mehr Muskeln,
        der andere hat ein wenig grauere Schläfen.
        Nachdem du den Wildhüter gefunden hast,
        scheint dir der Geschmack abhanden gekommen zu sein.
        Wie schade!

        Jorge D.R.

        • chinomso schreibt:

          Man soll mit Männern nicht über das Aussehen anderer Männer diskuttieren. Das hat keinen Zweck.
          Jorge, du hast zwar Ahnung. Aber leider zu wenig. Tut mir leid für dich.

          *schnellwegrenn bevor ich eins auf die Mütze kriege***

  3. chinomso schreibt:

    Tut er nicht. Er lebt ein Offline-Leben.

  4. VEB wortfeile schreibt:

    männer sind also doch auch – ich wollte gerade stutenbissig schreiben- mir fällt das virile pendant dazu nicht ein :roll:.

  5. freidenkerin schreibt:

    Oh, ein kleiner Flirt mit einem attraktiven und charmanten Mannsbild hebt den Stimmungsfaktor eines kernigen Vollweibs doch gleich enorm! 😀 Ich kann dich gut verstehen.
    Liebe Grüße!

  6. april schreibt:

    Ich bewundere deine Unbefangenheit, darüber so zu schreiben. Ich hatte nämlich eine sehr nette Begegnung mit Stephan Clooney, hab‘ auch zuerst darüber geschrieben, es aber dann doch nciht veröffentlicht. Hach! ;-))

    • chinomso schreibt:

      So ein bisschen Schwärmerei finde ich nicht verwerflich. Also lass ich’s raus. Und es hat mir einfach gut gefallen.

      Amüsant, wie angep*sst die Kollegen reagierten, es aber zu verbergen versuchten. Und dann, als er weg war, ging die Zickerei so richtig ab. Dann haben sie vom Leder gezogen und offen gesagt, was sie denken.

  7. april schreibt:

    Tja, die waren eben neidisch. Ich finde so ein bisschen Schwärmerei auch sehr herzerfrischend und lebenserfrischend auch 😉

  8. april schreibt:

    Ooops, ich war doch hier, um mich für die Karte zu bedanken; sie ist gerade angekommen. Du kannst dir vorstellen, dass auch die sehr herzerfrischend wirkt *bigsmile* Ich hab‘ mich riesig gefreut und auch noch im Nachhinein, dass ihr Moskau ohne diese schreckliche Rauchglocke erlebt habt. Heute Morgen war ein Foto in der Zeitung 😦

  9. Gedankenkruemel schreibt:

    Die Mischung von beiden hört sich gut an:)
    Vieleicht waren deine Kollegen bissel „neidisch“ 😉

    Schwärmerei ist doch manchmal nett..und
    tut gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s