°Teil 7° – Russlandreise

Sonntag, 18.07.2010
Das unvermeidliche morgendliche Weckritual traf scheinbar nur Ingrid und mich. Das lag daran, dass man in allen Kabinen die Lautsprecheranlage ausschalten konnte. Nur in unserer Kabine war der „Aus-Knopf“ kaputt. Immerhin konnten wir das Radio ganz leise drehen. Aber eben nicht völlig aus. Ingrid sprach den Reiseleiter auf das Problem an und bat ihn, eine Lösung zu finden. Er meinte lapidar, es wäre eben ein altes Schiff. Sicher hat es ihn persönlich getroffen, das wir seinen  „wunderbaren Radio-Wecker“ so wenig mochten. Um zu verhindern, dass er bei seinem Morgenspektakel gar keine Zuhörer haben würde, beschloss er, uns zur Zwangsberieselung zu verdonnern.  Ingrid und ich hatten keine Lust, uns allzu sehr drüber aufzuregen. Es lohnte sich in dem Fall wirklich nicht.

Dieser sonnige Tag würde unser letzter in Moskau sein. Um 14 Uhr sollte es dann heißen: Leinen los. Aber vorher wollten wir uns noch einen Extraausflug gönnen. Eine schöne Stadtrundfahrt per Boot auf der Moskwa.  Wie immer brachte man uns mit dem Bus zum Ableger der Ausflugsboote. Obwohl Raissa sich am Vorabend schon von uns verabschiedet hatte (nicht ohne auf die gute alte Sitte hinzuweisen, dass man Reiseleitern Trinkgeld gibt), tauchte sie am Morgen wieder am Bus auf. Sie war für eine erkrankte Kollegin eingesprungen. Erstaunlich energiegeladen, die alte Lady. Uns war es sehr recht, sie wieder dabei zu haben. Schließlich waren wir mittlerweile auch an sie und ihre Art gewöhnt. Nur sie sollte mal ja nicht denken, dass sie auf diese Weise zweimal Trinkgeld abgreifen konnte.

An Bord des Bootes merkte man gleich, dass es ein Zuzahl-Ausflug war. Man bot uns Sekt an und auch wieder den obligatorischen Wodka, den man uns immer und überall hinterher trug. Nur auf der „Novikov Proboi“ kostete jeder Wodka 2€ extra. Hier war er im Ausflugspreis enthalten. Trotzdem rührte ich ihn nicht an. Man kann doch nicht nach dem Frühstück schon mit Alkohol anfangen. Oder? Es scheint, Russen finden das normal. Vielleicht wollten sie uns auch nur abfüllen. Denn später gab es russische Schokolade zum Probieren. Und es stand die nette Aufforderung im Raum, gleich ein paar Täfelchen zu kaufen.

Anfangs fuhren wir eine Zeit lang flussaufwärts, was ich eher langweilig und unattraktiv fand. Zum Glück drehte das Boot nach einigen Minuten und es ging in die andere Richtung weiter.  

Dort gab es wieder mehr zu sehen. Noch einmal kamen der Kreml und Basilius Kathedrale vor die Linse.

 

Endlich bekam ich auch mal das 1996 erbaute Marine-Denkmal vor die Linse.


 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies & Das, Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu °Teil 7° – Russlandreise

  1. freidenkerin schreibt:

    Der Typ auf dem Marinedenkmal wirkt auf mich a bisserl wie Captain Hook. 😉
    Konntet ihr denn den Lautsprecher nicht abschrauben? *Grins*
    Ja, ja, die „alten Mädels“, die haben oftmals mehr Dampf unterm Hintern als die jungen. Aber die gute Raissa hatte bestimmt einen unerschöpflichen Schatz an Wissen über Moskau.
    Tolle Fotos von eurer Bootsrundfahrt sind das! Danke dir!
    Liebe Grüße, wünsche dir einen schönen Sonntag!

  2. fudelchen schreibt:

    Wunderschöne Fotos, das war garantiert eine Traumreise.

    GLG und einen schönen Sonntag wünscht

    Marianne 🙂

  3. april schreibt:

    Wunderschöne Fotos, klar und sonnig. Ich muss immer an dich denken, wenn ich die Nachrichten höre. Was habt ihr für ein Glück gehabt!

  4. Waldameise schreibt:

    Liebe Chinomso,

    da hattet ihr wirklich großes Glück, dass damals die Wälder noch nicht brannten. So können wir uns über ganz fantastische Fotos freuen. Das Marine-Denkmal ist grandios.
    Das erinnert mich an ein riesiges Denkmal mit einer Frau, die ein Schwert in den Himmel hob. Leider weiss ich nicht mehr, wo das war. In Kiew vielleicht?

    Habs gefunden … es heißt „Mutter Heimat“ und steht in Wolgograd.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mutter-Heimat-Statue

    Aber du wusstest sicher auch so, wovon ich schreibe.

    Danke für deine tollten Berichte.

    Liebe Sonntagsgrüße,
    Andrea

  5. tonari schreibt:

    Was für ein Prachtwetter ihr doch hattet. Schöne Bilder.
    Eine Schiffsfahrt auf der Moskwa haben wir (leider) nicht gemacht.

  6. chinomso schreibt:

    @alle, das Monument von Surab Zereteli wurde anlässlich des Feiertags „300 Jahre russische Flotte“erbaut. Es steht seit 1997 im Fluss Moskwa. Aber es ist besser bekannt als Denkmal Peter des I.

    @Waldameise, das von dir gezeigte Monument kenne ich nicht. Aber solche gibt es in Russland überall noch aus der Sowjet Zeit. Solche riesigen „Weiber“ stehen in vielen Städten. Eine begegnete uns auch auf dieser Reise an einer Hafenausfahrt.

  7. Bellana schreibt:

    Ihr hattet wirklich Glück mit dem Wetter, auch wenn es sehr heiß war. Stell Dir mal Deine tollen Bilder mit dem Dunst von Rauchschwaden vor. Ich glaube, die Russen haben jetzt wirklich genug von diesem Sommer.
    Grüßle Bellana

  8. Blümchen schreibt:

    Was für schöne Bilder!
    Und auch ICH dachte sofort an Peter Pan und Captain Hook…
    Wenn ich die Berichte in den Nachrichten sehe,dann muss ich immer daran denken,dass es für Dich/Euch auch anders hätte kommen können…
    *Glück gehabt*
    Einen schönen Sonntag noch meine Liebe :o)

  9. minibares schreibt:

    So schöne Fotos, bei solchem super Wetter eigentlich kein Wunder.
    Hihi, am Morgen schon Woka, neee, ist ja gräßlich. Aber es gibt wohl immer und ziemlich überall Leute, die sowas können – oder brauchen?

    Der Seemann da wirkt ja recht düster, so als wolle er gleich Befehle ablassen…. 🙂

    Danke für den tollen Bericht. Hat Freude gemacht, mitzufahren.

  10. Gedankenkruemel schreibt:

    wieder so tolle Fotos.
    Auch wenn es heiss war als ihr dort wart
    aber doch besser als das was danach kam.

    Für Fotos besonders tolles Licht.

    Das Marine-Denkmal schaut impossant aus.
    Wie hoch ist das ?

    danke wieder fürs mitnehmen.

    herzliche Grüsse
    Elke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s