Farbe bekennen *s/w*

Pruuuuuuuuuuuust.

So sahen früher alle Fotos aus. Hat was. Oder?
Da war das Leben auch nicht weniger bunt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies & Das, Projekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Farbe bekennen *s/w*

  1. ute schreibt:

    gab das damals keinen bh ? .-)

    • chinomso schreibt:

      Aber Hallo, ich muss doch sehr bitten. Damals war eben alles noch bissi kleiner. Wir hatten doch nüscht, im Osten.

      • Himmelhoch schreibt:

        Na, nu untertreibst du aber ein wenig. Einen BH gab es wohl doch immer, ich habe jedenfalls keine derartigen Mangelerscheinungen in Erinnerung. Aber es gab üblicherweise nur Nelken, da kannst du recht haben.

  2. chinomso schreibt:

    Nein, die wurden alle nach Russland exportiert. **kicher** Ich muss das wissen, ich habe in ner Miederbude gearbeitet. So!
    Aber davon abgesehen, hat das junge Ding auf dem Foto selbstverständlich einen ordentlichen Büstenhalter getragen. Und falls nicht, dann geht es auch keinen was an.
    **DrohgebärderichtungUte**

  3. april schreibt:

    *lach*, ihr BH-Diskutierer 😉 Jedenfalls hat s/w auch seinen Reiz.

  4. dorosgedankenduene schreibt:

    BH oder nicht, wo nicht viel ist brauch auch keiner sein. Und das Kleid war ja „für ohne“ so geschnitten, gell? 😉 War das wirklich S/W das Bild oder hast du das so bearbeitet? Also zu MEINER Zeit waren die Fotos schon punt und ich glaube ich bin etwas älter als oder wie du 🙂

    • chinomso schreibt:

      Das erste Foto war s/w, das zweite ist neueren Datums und ich habe es bearbeitet.

      Klar, zu meiner Zeit – damals – gab es auch schon hier und da Farbfilme, aber ich habe es gehalten wie Nina Hagen : „Du hast den Farbfilm vergessen, mein Michael“, denn die Farbfilme kosteten viel und man konnte die Qualität vergessen. Entweder hatten sie nen Blaustich oder nen Rotstich. Und so haben wir damals auf s/w vertraut, zumal man die im heimischen Keller selber entwickeln konnte.

  5. Träumerle Kerstin schreibt:

    Ist das Tanzstundenball? In meiner Zeit gab es auch nur schwarz-weiß-Fotos. Jugendweihe, Tanzstunde, Abschlussball – alles Grau in Grau.
    Liebe Grüße zum Wochenende von Kerstin.

  6. ute schreibt:

    hier wird man bedroht ? hüüüüüüüüüüüüüülfe 🙂

    meine hochzeitsbilder sind auch s/w und ich hatte neben den doofen nelken noch ekelhafte anthurien im strauss … bähhh .. aber was solls..

  7. Manuela schreibt:

    Schöne Idee. Versuche mich auch öfter mal im Bearbeiten ans S/W, bin nur nie richtig zufrieden!

    LG Manuela

  8. Gedankenkruemel schreibt:

    Auf jeden Fall gefällt mir
    das erste Foto ganz besonders zum
    S/W..schon weil es nicht bearbeitet ist.

    Nelken mag ich nicht..aber
    sie schun irgendwie besser aus in S/W 🙂

    Liebe Grüsse
    Elke

  9. freidenkerin schreibt:

    Tanzstunde? 😯 Ich dachte beim ersten Anblick, das sei ein Hochzeitsfoto… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s