Absch(l)ussball

ABSCHLUSSBALL

leuchtend rot und zart orange
sie schweben

in nebelschwaden oder sonnenschein
sie wirbeln

sattes  grün und warmes braun
sie tanzen

sanftes schweben oder böser absturz
in vielen Farben

weiß bereift und spröde gelb
sie rascheln

verloren die kraft, nur windbewegt
sie träumen

Wenn die Musik verklungen,
brummt nur noch die Stille.
Dann legen sie sich nieder
und lassen es geschehen.
Sie werden eins mit der Natur.

Und leise fällt der feine Schnee,
der sie bedeckt.

Wenn dann die Sonne wieder wärmt, 
kommen sie zurück.

Und sie blinzeln
wie wir
freudig erregt dem Licht entgegen.

 is/10-2010

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies & Das, Reimlichkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Absch(l)ussball

  1. fudelchen schreibt:

    Das ist wunderschön, da kann der Frühling möglichst bald kommen, denn sattes Grün liebe ich so sehr.

    Hab einen schönen Tag 🙂

  2. freidenkerin schreibt:

    Wow! Das ist ja großartig! Poetisch und bildhaft! Da hat man beim Lesen richtig den wogenden Blättertanz vor Augen… 🙂

  3. Anna-Lena schreibt:

    Mitten in den Herbst getroffen! Gefällt mir sehr!

  4. Chinomso schreibt:

    Oh, vielen Dank. Schön, wenn es euch gefällt.
    Heute Morgen habe ich bei Frau Worfeile den „Blätterball“ gesehen und gefangen. (http://verbalescapaden.wordpress.com/2010/10/19/blatterball/) Und so kam ich drauf.

  5. VEB wortfeile schreibt:

    oh, liebe chinomso, ich werde solch poetische bilder künftig zu dir in die reimstube schicken :-). das ist ein farbenprächtiger, melancholisch angehauchter text. danke :-)!

  6. Pingback: blätterball | VEB wortfeile

  7. sweetkoffie schreibt:

    Liebe Doris,
    Dein text ist auch soooo schön,
    kannst Dich mit Frau Wortfeile zusammentun, das wärre eine gut Mischung ;-)9
    Lg Sweetkoffie

  8. april schreibt:

    Wunderschön!! Sehr poetisch.

  9. paradalis schreibt:

    !
    Ich schließe mich all dem Gesagten an.
    !

  10. Lilie schreibt:

    Da kann ich mich nur meinen Vor-Kommentatoren anschließen. Wunderschön, poetisch den Lauf der Zeit in Worte gefasst.
    Liebe Grüße
    Iris

  11. minibares schreibt:

    Ooooh wie schön.
    Das Bild ist ein Traum, dein Gedicht auch, es lässt ja schon den Frühling ahnen 😉

    Viele Grüße

  12. Bellana schreibt:

    Die Verse passen wunderbar in die Jahreszeit. Da es inzwischen recht kalt geworden ist, fallen die Blätter im Moment rasant.
    Grüßle Bellana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s