Grad noch im Sand gespielt….

…. und in knapp drei Wochen buddelt er am Bondi Beach.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies & Das veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Grad noch im Sand gespielt….

  1. fudelchen schreibt:

    Ja, so ist das mit den Kindern…laß ihn buddeln 😀

  2. freidenkerin schreibt:

    Da wird einem erst so richtig bewußt, wie die Zeit verrast…

  3. Ruthie schreibt:

    Dein Student?

  4. Bellana schreibt:

    Gönne es ihm! Wenn ich noch einmal jung wäre, würde ich auch die Möglichkeiten nutzen, eine Weile im Ausland zu leben.
    Meine Tochter fliegt heute Abend mit ihrem Freund zum Urlauben nach Indien. Natürlich mache ich mir Gedanken wegen der vielen Flugzeugpannen der letzten Zeit, aber da muss man als Mutter durch. Sie haben versprochen, dass sie sich melden, wenn sie angekommen sind.
    Grüßle Bellana

    • chinomso schreibt:

      Das gönne ich ihm auf alle Fälle. Ich freue mich auch tierisch für ihn. Wie gerne hätte ich das selber früher so gemacht. Und nun tut er es. Quasi stellvertretend für mich. Das ist eins der unendlich vielen schönen Dinge, wenn man Kinder hat.

      Aber, wie du schon schreibst, eine Was-wäre-wenn- Sorge bleibt einfach.
      Mütter ticken eben so.

  5. april schreibt:

    So rasend schnell vergeht die Zeit. Er wird sicher tolle Erfahrungen machen und wieder heil nach Hause kommen. Mutter sein ist lebenslang 😉

  6. chinomso schreibt:

    Nein, wie schon geschrieben „… in knapp drei Wochen…“

  7. Jorge D.R. schreibt:

    Lass mich raten

    Auf dem Bild ist der Kleine ein paar Mal den Hang runtergerutscht
    immer in derselben Spur
    Papa hat das Bild gemacht
    und Mama hat hinterher die Hosen geputzt
    ohne zu murren natürlich

    Ich wette,
    der kleine Schreihals ist jetzt ein
    toller Typ.

    Bei der Mama!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • chinomso schreibt:

      Falsch. Ganz und gar. Leider. 😦
      Meine Jungs habe in dem Dreck einen ganz Sommer lang jeden Tag gespielt. Neben unserem Haus war ein altes Haus abgerissen worden und die Baugrube war monatelang der tollste Spielplatz. Ich habe die Jungs jeden Abend an der Kellertür abgefangen und nackig gemacht. Dann ging es zur Vorwäsche im Keller in ne kleine Babywanne und in der Wohnung dann zur Generalüberholung. Anfangs habe ich die Hosen noch jeden Tag gewaschen. Aber irgendwann wurde sie nur noch im Keller getrocknet, am anderen Tag ausgeschüttelt und beim Verlassen des Kellers angezogen.

      Ich fand es schön, dass sie sich so richtig kindgerecht einsauen konnten. Ich war nie so eine Mutter, die die Kinder ständig umzog und täglich dreimal komplett neu einkleidete. Ich finde sowas völlig übertrieben.

      Damals war der kleine Schreihals nur süß, heute bin ich mächtig stolz auf ihn. Genauso wie auf seinen großen Bruder. **glücklichgrins**

      • Jorge D.R. schreibt:

        Wieso denn GANZ UND GAR falsch!????!
        Das mit dem tollen Typ hat doch gestimmt!
        Ach so – jetzt versteh ich:
        ZWEI tolle Typen.

        PS:
        Gut, dass Du nicht meine Deutschlehrerin warst!
        Du hättest mich vermutlich ständig in die Ecke gestellt,
        weil irgendetwas nicht ganz gestimmt hätte.

  8. chinomso schreibt:

    Ich als Lehrerin? Nee, lass mal besser.
    Und überhaupt ….tu mal nicht so…. du weisst genau wie ich es gemeint habe.

  9. paradalis schreibt:

    Nicht traurig sein, liebe Chinomso.

    !

    Alles Liebe.
    Heike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s