°°Kreisch-schrei-Haare rauf°°

Stellt euch vor… ihr habt erwachsene Söhne, die längst nicht mehr zu Hause wohnen. Schlimmer noch. Sie leben Hunderte von Kilometern entfernt und ihr seht euch viel zu selten. Und der eine hat nun nach endlos langer Zeit wieder eine Freundin. Was Ernstes!!!! Er sagt selbst, dass er sehr verliebt ist und es gar nicht so recht fassen kann.

Ihr freut euch mit ihm. Alles soweit gut.

Da die „Sache“ noch so neu ist, werdet ihr euch dieses Weihnachten noch nicht begegnen, die Neue und ihr. Findet ihr soweit okay. Ihr habt ja Zeit. Ihr seid ja noch jung. 🙂

Und dann kommt HEUTE gegen 18:30 Uhr ein Anruf auf dem Handy. Für morgen ist der Besuch der beiden Söhne geplant. Ihr seid gerade dafür am Einkaufen. Der Frischverliebte ist am Handy, redet über dies und das und flötet am Ende der Konversation so ganz nebenbei ins Telefon: „Ach ja, was ich noch sagen wollte. ….. Ich bring sie dann morgen mal mit. Ich komme mit M.“

Nun die Frage?? Seid ihr spontan? Bringt euch nichts aus der Ruhe? Seid ihr kein bisschen aufgeregt? Habt ihr eure Wohnung 1A und tipptopp in Schuß? Blitzeblank für so einen Erstbesuch?? Oder eher nicht so 100%-ig??

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. 🙂
Ich muss dann mal. **flöt** Kontrollieren, ob alles okay ist.

Diese Woche hält wirklich jede Menge Tests für meine Nervenstärke bereit.

(Ich könnt ja jetzt den Titel dieses Posts wieder ändern. Aber das wär ja Urkundenfälschung)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies & Das veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu °°Kreisch-schrei-Haare rauf°°

  1. freidenkerin schreibt:

    *Lach!* 😆 Du kriegst das schon gebacken, meine Liebe! Und ich bin ganz, ganz sicher, dass die neue Freundin deines Sohnes begeistert von dir sein wird! 🙂
    *Lieb-drück*

  2. chinomso schreibt:

    Oh Margot, Ich wünsch mir deine Worte in Gottes Ohrmuschel. **kicher**
    Na ja, wenn ich ehrlich bin…. ganz so schlimm ist es ja nicht. Aber wenn ich es früher gewusst hätte, hätte ich sicherlich hier tagelang rumgewuselt. So ist es schon besser. Ich sitze ja immerhin schon wieder am Laptop. Habe auf Wunsch meines Australien Studenten einen riesigen Topf mit wunderbarem Gulasch gekocht. Dazu gibt es morgen leckere Klöße. Wunschessen eben.

    Hach, ich freu mich schon sooooooooooo sehr auf morgen.

  3. Bellana schreibt:

    Tja, Söhne sind halt so. Bei Töchter erfährt man das deutlich früher und ausführlicher. Sei einfach Du selber, denn die neue Freundin ist mindestens so aufgeregt wie Du.
    Grüßle Bellana

  4. zimtapfel schreibt:

    Na, eigentlich ist sie es doch, die auf dich einen guten Eindruck machen muss! 😉

  5. Jorge D.R. schreibt:

    Also ich will ja nicht schon wieder braunes Zeug reden *immer noch schmoll*
    Aber bei diesem Thema wollte ich doch ganz vorsichtig, bescheiden und gesittet meine Meinung dazu sagen:

    Da reise ich 9000km unter beschwerlichen Umständen (42 Stunden) um die Tochter nach einem Jahr endlich mal wieder zu sehen und die kleinen Enkelkinder auch. Nach 5 Tagen sitzen alle gemütlich beim Abendessen. Es klopft an die Tür – und hereinkommt der Sohn (aus der anderen Himmelsrichtung zirka 5000km und ebenfalls ein Jahr nicht gesehen) .

    Habe diesmal etwas ausgeholt um die nachfolgende Behauptung zu untermauern:
    Ich verstehe Dich.

  6. fudelchen schreibt:

    Bleib einfach nur du, das andere spielt gar keine Rolle, dazu ist dei „Neue“ auch viel zu aufgeregt 😉

  7. Ruthie schreibt:

    Nein, ich wäre auch nicht darauf vorbereitet. Und ja, momentan sieht es hier aus. Aber: So what! Wenn sie heiraten, dann ja einander und nicht Dich 😉 Aber ich bin auch überzeugt: Sie wird Dich mögen!

  8. UM schreibt:

    °°°alles gut – du hast ja am Wochenende alles schön für die Adventszeit hergerichtet! Was soll dir also passieren? Sei gespannt auf das NEUE Gesicht – lass es auf dich wirken und auf dich zukommen – alles andere ist sekundär – you will manage °° good luck °° und liebe Grüße UM

  9. april schreibt:

    Ich wollte auch schon schreiben: so ist es besser als Tage vorher herumwuseln. Außerdem: so schlimm wird es doch wohl nicht sein … Siw wird wahrscheinlich ganz schön Bammel haben, dich das erste mal zu sehen und wenn es dann soweit ist, wird sie begeistert sein und sonst gar nichts sehen.

  10. paradalis schreibt:

    Hihi, ja, du kriegst das hin. Und wirst viel Spaß haben, da bin ich sicher.
    🙂
    Berichte bitte, ja?

    Herzliche Grüße!
    Heike

  11. Anna-Lena schreibt:

    So pinkelt das Leben, liebe Iris :-).
    Das krigst du hin, ganz locker vom Hocker.

    Ich bin schon auf deine Berichterstattung gespannt *freu*.

    Gutes Gelingen und habt viel Spaß!

  12. bigi schreibt:

    Na aber es ist doch besser Haare rauf als Haare runter – stell dir das mal vor, so kurz vor diesem familiengeschichtsträchtigen Ereignis. GESCHICHTSträchtig, nicht anders … *räusper* – oder doch?
    Ähm, gut, ich geh dann mal lieber, bevor mich dein Zorn trifft 😉
    Nicht aufgeregt sein – SchwiegerTöchter in spé sind auch nur in Söhne verknallte Weiber – UND WECH BIN

  13. chinomso schreibt:

    Hihi, die Bigi mal wieder.
    Alles gut über die Bühne gegangen. Wir haben uns „aufgeführt“ wie immer und es gab viel zu lachen. Der Wildhüter hat sie einer ausführlichen Befragung unterzogen, kein Blatt vor den Mund genommen und auch die halbwegs peinlichen Fragen gestellt. Ich habe mir eins gegrinst. Und sie hat die „Prüfung“ mit Witz und Bravour bestanden. Sehr gute Vorstellung.

    Jetzt gilt es heute noch den Filius in den Flieger nach Sydney zu stopfen und dann kehrt der Alltag wieder ein.

  14. minibares schreibt:

    Auch Töchter können sowas.
    Ich bring ihn am Wochenende mit.
    Ok, dafür habe ich nie besonderes Aufhebens gemacht.
    Klar, ein wenig weniger Unordnung als normal.
    Aber ich habe mir kein Bein ausgerissen.

    Es wird gutgehen, du wirst sehen.
    Ihr werdet euch mögen, da bin ich von überzeugt.

  15. bigi schreibt:

    Sieeeeeeeeeeeeeeeehste, sag ich doch.
    Glaub mal, ich bin doppelt durchgefallene SchwiegerTochter 😉 – Einmal von Anfang an (humorlosestes Elternvolk) und beim zweiten Mal dann erst hinterher (als ich dann keinen Spaß mehr verstand 😛 )
    Ich weiß, wovon ich rede *grins*

    • chinomso schreibt:

      Ich bin bei meiner jetzigen Schwiegermutter erst aufgekreuzt, als wir schon verheiratet waren. Und wir können uns nie zoffen, weil wir keine gemeinsame Sprache haben. Ist auch praktisch, sowas.

  16. Träumerle Kerstin schreibt:

    Jo, das kenn ich. Immer, wenn Chaos in meiner Wohnung herrscht, bringt Sohnemann seine Freundin mit. Aber sie weiß, dass ich immer Berge von Wäsche habe und meine eigene Wohnung immer als letzte dran kommt.
    Aber unangenehm ist mir das schon. Kann nicht mal Besuch kommen, wenn alles aufgeräumt und sauber ist?
    Liebe Grüße von Kerstin. (In Deinem Header ist ja schon Frühling!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s