Ich bin da – der Koffer ist weg

Seit 9 Uhr heute Morgen bin ich wieder da, mein Koffer aber nicht. Der ist weg. Er hat wohl beschlossen, sich ein wenig mehr von der Welt anzuschauen.  Die Koffer von zwei meiner Kollegen sind auch mit weg. Wo sie sich genau befinden, ist bisher unklar. Könnte sein, dass sie in einem Container zusammen mit anderen Koffern sind, die von Atlanta über Frankfurt nach Indien unterwegs sind. Also ein Transfer.

Aber das ist nicht so wild, weil ich nichts drin habe, was wirklich dringend gebraucht wird. Und solange er früher oder später wieder auftaucht, dann ist alles gut. Ich versteh den Koffer schon irgendwie sehr gut. Reise ich doch selber auch so gerne.

Mittlerweile bin ich über 25 Stunden wach. Man soll ja, um den Jetlag zu mildern, zu normalen (deutschen) Uhrzeiten schlafen gehen. Das jedenfalls habe ich mir sagen lassen. In meinem Fall wäre das dann heute Abend 22 Uhr. Und dann hätte ich 34 Stunden auf dem Buckel. Uff, ob ich das durchhalte? Versprechen kann ich es nicht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies & Das veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Ich bin da – der Koffer ist weg

  1. Synapse schreibt:

    Schaffst du. Sicher. Dir mal rüberreich, guckst du? —>

    http://www.fotocommunity.de/search?q=schwarzer+kaffee&index=fotos&options=YToxOntzOjU6InN0YXJ0IjtzOjI6IjI0Ijt9&pos=25&display=7956877

    Und nun gut Schluck und vergiß die Schoki nicht, die ist für die Nerven und zum Entspannen bestens geeignet…

    Schön das du wieder da bist, wenn auch ohne Koffer. Komm, da pfeifen wir drauf. Lalalala…

  2. Obelix schreibt:

    Schön, dass Du wieder da bist! Koffer ist nicht sooo wichtig. Aus eigener Erfahrung (ich habe die früher als jobbender Student am Flughafen verladen) kann ich Dir sagen: Er wird wieder auftauchen, nur wann, weiß keiner….

    Das mit dem Jetlag ist nicht so schlimm, wenn man nur so kurz weg wear, wie es bei Dir der Fall ist. 3 Tage und Du bist wieder im Lot. Regelmäßig schlafen, wenig Alkohol, viel Bewegung und dann geht es wieder!

  3. bigi schreibt:

    Herzlich Willkommen zurück du,
    und lass es ruhig angehen.
    Musst du denn Morgen gleich wieder arbeiten?
    Ich drück dich
    bigi

  4. Anna-Lena schreibt:

    Schön, dass du wieder da bist :-). Lass deinen Koffer mal noch in der großen weiten Welt schnuppern. Wenn er davon genug hat, kommt er ganz sicher wieder.

    Ich wünsche dir ein gutes Einleben in good old Germany.
    Anna-Lena ;-).

  5. paradalis schreibt:

    Willkommen Zuhause.
    🙂
    Und Gute Nacht. Jetzt ist Schlafenszeit.

    Herzliche Grüße
    Heike.

  6. ute schreibt:

    welcome back… 🙂

  7. Ruthie schreibt:

    Juhuuh! Freu mich, dass Du wieder da bist! Als Mutter eines Flugbegleiters weiß ich, dass das gerne mal vorkommt, dass der Koffer noch nicht nach Hause will. Macht nix, der kommt schon früher oder später…

  8. freidenkerin schreibt:

    Finde ich schön, dass sich dein Koffer noch etwas die große weite Welt anschauen will. 😉
    Willkommen zurück! Ich hoffe, du kannst dich noch etwas erholen, bevor du wieder arbeiten musst.
    Herzlich!

  9. lejontine schreibt:

    Willkommen zurück!
    Kofferverlust auf der Rückreise ist ja wenigstens nicht so heikel wie auf der Hinreise. Aber vielleicht hat dein Koffer ja wenigstens was erlebt, wenn er wieder da ist. Hat er einen Fotoapparat dabei?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s