Fotografische Urlaubsgrüße

Meine Söhne lassen grüßen.
Der Große macht Urlaub und besucht den Kleinen.
Anfangs hatten sie eher schlechtes Wetter.


Jetzt ist es – wie man sieht – schöner.

Eine kleine Hochbahn in Sydney.

Im Hafen

Queen Mary 2

Skyline

Und dann raus aus der Stadt und an den Strand

Einzigartig die Gesteinsschichten an der Steilküste der Coogee Beach

Hier mal aus der Nähe.
Ich finde, das sieht aus wie Karamelpudding.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter im Bilde, Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Fotografische Urlaubsgrüße

  1. freidenkerin schreibt:

    Feeeeeerrrrrnnnnwwwwweeeeeeeehhhhh! 😀
    Nach dem Blick auf die Karamell-Felsen habe ich jetzt Lust auf Schokolade. Mal schauen, ob ich noch was da hab’…
    Liebe Grüße an deine Jungs!

  2. Gedankenkruemel schreibt:

    Oh danke fürs zeigen.
    Das sind ja klasse Fotos.

    Hach ich möchte dieses Land so gerne mal sehen.
    das wird aber sicher nur ein Traum bleiben…*leider

    ich finde auch das das Gestein daran erinnert
    besonders das dritte von unten.

    Liebe Grüsse
    Elke

  3. tonari schreibt:

    Irgenwann schaffen wir das auch noch dorthin. Vermutlich aber geht es im Herbst nach Japan. Das Töchterlein plant erneut ein Jährchen dort…

  4. Gisel@ schreibt:

    Das sind ja tolle Bilder, und sicher auch in Natura erlebnisreich, doch für mich leider passé, da ich so weite Flüge nicht mag.
    LG Gisela

  5. fudelchen schreibt:

    Fantastische Fotos !!!!

  6. Anna-Lena schreibt:

    Wo ist mein Koffer? Am liebsten würde ich gleich losfahren, dorthin, wo es warm ist und die Sonne scheint 🙂

  7. bigi schreibt:

    Wundervolle Bilder und tolle Eindrücke!
    Sag mal, bekommen die in Aussi eigentlich viel mit von der Not in Neuseeland?
    Ganz liebe Grüße aus MumbleHausen
    bigi

    • chinomso schreibt:

      Nein, der Aussi bekommt davon nur soviel mit wie wir auch. Über die Medien.
      Das gilt auch für die Katastrophen der letzten Zeit (Flut, Tornado, Feuer) in Australien. Falls er da näher dran wäre hätte ich auch alles in Bewegung gesetzt, dass er nach Hause kommt.

      • bigi schreibt:

        Hätte ja sein können, dass die sich irgendwie untereinander austauschen – auch rettungsmäßig. Australien ist da ja, so makaber wie das jetzt klingt, gerade „fit“ drin in Sachen KatastrophenSchutz und so.
        Echt grausam das alles!

        • chinomso schreibt:

          Das ist wahr. Grausam ist das wirklich.
          Das kann aber schon sein, dass die Australier viel Hilfeleistung geben. Ich habe seit ein paar Tagen mit den Jungs wenig Kontakt. Sie sind irgendwie immer unterwegs und wenig am Rechner. Ich bekomme dann Mitten in der Nacht ne Mail mit Fotos und wenn ich schaue, dann ist keiner online. Aber macht nix.

  8. Synapse schreibt:

    Ich packe einen Koffer …. und fliege deinen Söhnen hinterher. Sag ihnen schon mal Bescheid, dass eine alte Trulla auf sie aufpassen möchte. Sie räumt auch alle Socken hinterher. Ehrlich. Hab ich jetzt eine Bewerberchance?

    • chinomso schreibt:

      Ein Aufräumerin können die sicher gebrauchen. Ich habe da neulich so Fotos gesehen, die der Große vom Zimmer seines Bruders geschossen hat. **der Rest ist Schweigen*** Ich frag mal nach. 🙂

  9. april schreibt:

    Wunderschöne Fotos. Und welche Kontraste: die wilde Natur und supermoderne Städte.

  10. torenia schreibt:

    Ein Traaaauuuum!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Also, falls Du mal ein paar selbstgestrickte Socken an Deinen Sohn schicken möchtest: ich würde sie ihm vorbeibringen… 🙂
    SO selbstlos bin ich! Ja!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s