Alter ist relativ (edit)

Hast du schon mal gleichaltrige Leute angeschaut und dir dabei gedacht:
„So alt sehe ich aber nicht aus!“

Wenn ja, dann ist die folgende Geschichte was für dich.

Renate saß im Wartezimmer der neuen Hausarztpraxis in ihrem kleinen Ort. Sie war noch allein und ihr Blick schweifte gelangweilt durchs Zimmer. In einem Rahmen an der Wand hing ein Diplom. Es war mit dem Namen des neuen Arztes versehen. Der Name weckte in ihr die Erinnerung an einen großen, gut aussehenden, blonden Jungen, der mit ihr vor vielen, vielen Jahren die Schulbank gedrückt hatte.

Könnte das sein?
War das etwa derselbe Junge, den sie damals so umwerfend gefunden hatte?

Sie wurde aufgerufen und ging ins Sprechzimmer. Als sie dem Arzt die Hand schüttelte, begrub sie sofort den Gedanken an den attraktiven Schulfreund.  Vor ihr stand ein alternder Mann, dessen gelb-graue Haare bereits weitflächig ausgefallen waren. Tiefe Falten gaben seinem Gesicht einen müden Ausdruck. Er war definitiv viel zu alt, um ihr ehemaliger Klassenkamerad zu sein.

Trotzdem ließ sie der Gedanke nicht los. Und bevor sie das Sprechzimmer verließ, sprach sie ihn an.„Darf ich Sie fragen, ob sie Ende der 70-er zum Schiller Gymnasium gegangen sind?“

Er schaute sie überrascht und mit fragendem Blick an. Als er antwortete: „Ja. Bin ich.“
„Wann haben Sie Abi gemacht? “ fragte Renate darauf.
„1978. Warum fragen Sie?“ war seine Antwort.
„Dann waren Sie in meiner Klasse“, sagte ich.

Er schaute sie  etwas verwirrt an, runzelte nachdenklich die Stirn und meinte dann: „Ich erinnere mich nicht. Welches Fach haben Sie denn damals gegeben?“

Edit: Spontan habe ich heute im Büro wegen akuten Bedarf die Geschichte nochmal für einen besonders eitlen Mann „umgeschrieben“, bevor ich sie ihm erzählt habe.  Da war ein Mann beim ner Ärztin und wurde am Ende zum Lehrer umfunktioniert. 🙂

(hätte ich die Geschichte erzählt wie ursprünglich, dann wäre das regelrecht Wasser auf seine eh schon frauenfeindlichen Mühlen gewesen. Und dem musste ich gegensteuern)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies & Das veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Alter ist relativ (edit)

  1. Gisel@ schreibt:

    Boah, heftig! Da kann man mal sehen, das Spieglein an der Wand macht einem oft was vor ;).
    LG Gisela

  2. tonari schreibt:

    *prust* Soweit zum Thema: Selbstbild – Fremdbild. 😆
    Wobei ich mich neuerdings auch dabei ertappe, zu staunen, wie alt alle um mich herum geworden sind 😉

  3. dorosgedankenduene schreibt:

    Eine nette Geschichtem bis auf den Namen 😉 Aber mir geht es oft so, daß man ein Bild sieht, ein Geburtsdatum dazu und dann denkt: Seh ich auch schon so alt aus?
    Liebe Grüße von der kofferpackenden Doro(thea) !!!!

  4. Anna-Lena schreibt:

    Ja, so kann es gehen :-(.
    Ich finde, bei Männern wirkt sich die langsam dünner werdene Haartracht schon beträchtlich aus, dazu der verloren gegangene Waschbrettbauch 8-O…

    Aber wir lieben ja dir inneren Werte, oder?

    Bis auf meine zunehmenden Falten bin ich noch ganz zufrieden. Ich habe schon andere Frauen in meinem Alter gesehen…

    • chinomso schreibt:

      Ich habe schon zu Ruthie neulich gesagt: Wenn ich lache, sehe ich jünger aus als wenn ich ernst schaue und versuche einen seriösen Eindruck zu machen.

      Also?? Lets keep smiling.

  5. Claudia Sperlich schreibt:

    Herrlich. 🙂
    Ich sehe übrigens seit einiger Zeit beim morgendlichen Blick in den Spiegel eine zehn Jahre ältere Frau als beim abendlichen Blick in den Spiegel. Aber die beiden Damen verstehen sich ganz gut.

  6. Bellana schreibt:

    Bei hellem Tageslicht (besonders von der Seite) zeigt mir mein Spiegelbild eine viel faltigere Frau als abends bei weichem Lampenlicht. Da erschrecke ich manchmal schon und schaue schnell wieder weg, denn so alt fühle ich mich noch nicht.
    Grüßle Bellana

  7. Barbara schreibt:

    Sehr schöne Geschichte 🙂 Wir hatten vor ein paar Monaten unser 25-jähriges Abi-Treffen und es war schon interessant zu sehen wie unterschiedlich meine ehemaligen Mitschüler gealtert sind – oder auch nicht. Manche sahen fast noch aus wie früher, nur wenn man genau hinsah, konnte man ein paar Falten entdecken. Manche sahen so aus, wie man es von Mittvierzigern, die wir jetzt sind, erwarten kann, man konnte sie aber erkennen – und einige waren so gealtert, dass sie glatt für 10 Jahre älter durchgingen und kaum noch zu erkennen waren.

  8. chinomso schreibt:

    Ich werde mit zunehmenden Alter meiner Mutter immer ähnlicher. Was ich allerdings schön finde. Klingt komisch, ist aber so.

  9. Träumerle Kerstin schreibt:

    Herrrlich! Jetzt hätte ich mich fast verschluckt, bin grad beim Kaffee trinken.
    Danke für den Spaß!

  10. dorosgedankenduene schreibt:

    Und warumm heisst Dorothea jetzt Renate??? 😉 Das solltest du wirklich nicht. Übrigens geht es mir genauso, wenn ich heute Bilder von mir sehe, sehe ich viel meine Mutter. Ich find schön so, allerdings krieg ich jetzt schon vieles, was sie erst im Alter bekam, besonders gesundheitliches, bzw. Schmerzen und DAS find ich gar nicht so gut 😦

  11. freidenkerin schreibt:

    *Pruuuuust!* 😆
    Ist mir auch schon des Öfteren passiert, dass ich angesichts etwa gleichaltriger Mitmenschen voller Stolz und auch Eitelkeit gedacht hab‘: Mann, da hab‘ ich mich im Vergleich aber gut gehalten! 😉
    Zu dem Gesicht, welches mich morgens aus dem Badezimmerspiegel anblickt, sage ich allerdings schon seit einer geraumen Weile: Kennen tu‘ ich dich nicht, aber ich wasch‘ dich trotzdem mal… 😉
    Herzlichst!

  12. Synapse schreibt:

    Irgendwo habe ich zu dem Thema einen Post geschrieben. Mandys Steigerung des Wiedererkennungswertes…
    Wenn ich ihn wiederfinde, sende ich dir mal den Link dazu. Im Stillen hoffe ich, dass meine persönliche Einschätzung zu meinem Aussehen gegenüber den wie vertrockneten Rosinen aussehenden ehemaligen Klassenkameradinnen zutrifft. Wahrscheinlich habe ich aber auch, wie so viele ein verzerrtes Selbstbild…

  13. torenia schreibt:

    Huiiii…. Das ist ja ein Ding. *sehr grins*

  14. Gedankenkruemel schreibt:

    Ich kannte diesen Text schon..
    hatte ihn mal in einer mail bekommen.
    Herrlich, danke für den Schmunzler.

    Und man fragt sich das immer öfter 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s