Die trockene Lücke

17 Uhr riss der Himmel auf und die Sonne schaute neugierig durch die Wolken. Schnell sind wir in passende outdoortaugliche Klamotten gehüpft und los gings. Wieder zu unserer neuen Rennstrecke im Naturschutzgebiet. Das ist dann immer ne Stunde von „Tür raus“ zu „Tür rein“.

Eine gute Möglichkeit, bisschen frische Luft zu schnappen. Und ehe die anderen Leute uns die frische Luft wegschnappen….?? Da galt es schnell sein.

Am See angekommen gab es ein paar einsame dicke Tropfen, die sich aus den gewaltigen schwarzen Wolken auf uns herab abseilten. Aber der Gevatter Wind hat sie zum Weiterfliegen angetrieben. Der Regen war für woanders zur Lieferung zugesagt. Wir waren für heute scheinbar ausreichend mit Regen versorgt worden.
Trotzdem legten wir einen echt strammen Sturmschritt vor. Denn sehr freundlich sah der Himmel immer noch nicht aus. Ein Auge auf den Weg vor uns und eins nach oben gerichtet, rannten wir förmlich durch die Natur. Der Wildhüter hatte die Kamera um den Hals baumeln. Ich stürmte voraus. Wir trafen noch mehr Leute, die wie wir nicht aus Zucker sind und den drohenden Regen nicht scheuten.

Und wir wurden für unseren Mut belohnt. Auf den letzten Metern zum Auto begann der Regen auf uns nieder zu prasseln und wir legten noch einen Spurt hin.

Schön wars und richtig erfrischend nach diesem trägen Tag zu Hause. Und ich kann wieder eine Kerbe in meinen Walking-Colt ritzen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies & Das veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Die trockene Lücke

  1. freidenkerin schreibt:

    Mönsch, seid ihr tapfer und sportlich! 😀
    Sehe ich das richtig, sind da Rehlein am Rande des Feldes?
    Herzliche Grüße!

    • chinomso schreibt:

      Ja Margot, da waren paar Rehe. Wann immer wir an den See kommen, es gibt immer was für/vor die Linse.

      Ich bin immer froh, wenn der Wildhüter gleich nach meiner Anfrage bereitwillig mitkommt. Alleine würde bestimmt der innere Schweinehund öfter siegen und mich auf der Couch festtackern.

  2. theomix schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem Entschluss! Hier hat so was gefehlt. Es wechselte zwischen Hellgrau und Dunkelgrau; zwischen Regen und feuchter Luft.

  3. Valentiner schreibt:

    Na, die Zeit habt ihr aber hervorragend genutzt!

  4. paradalis schreibt:

    Super! Ich gratuliere die/euch ebenso.
    Ich genieße diese Morgenstunden schon seit Jahren, habe ich doch da das Gefühl, die Welt sei noch in Ordnung.
    🙂

    Ich freue mich für dich/euch, weiter so!!

    Liebe Grüße, hab eine schöne Woche!

  5. ute42 schreibt:

    Alle Achtung, ihr seid wirklich sportlich. Bei schönem Wetter kann jeder rausgehen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s