Blümchen essen

Ehe wir dahin kommen, dass wir eines Tages nur noch Blümchen essen da probieren wir vorher doch lieber noch ein paar andere Sachen aus.

April hatte die Idee. Wir könnten ne gemeinsame Aktion starten und in loser Folge Rezepte vorstellen, bei denen mal das Fleisch nicht im Vordergrund steht oder eben gleich mal weggelassen wird. Es lebe das Gemüse in seiner ganzen Vielfalt. Gerade das aktuelle Wintergemüse ist eine ganz schön leckere Sache.

Jeder, der Lust hat sollte mitmachen. So können wir uns gegenseitig wertvolle Anregungen geben.
Fänd ich gut. Ihr auch?

Ich habe heute zum ersten Mal Tofu gegessen. Und zwar eine Variante, die man als ne Art Cordon Bleu bezeichnen könnte. Eine Tofuschnitte, die mit einer Quarkcreme und Kräutern gefüllt war. Das Ganze paniert und in der Pfanne gebraten. Und hätte ich nicht gewusst, dass es Tofu war, dann hätte ich gedacht, es wäre Hähnchenbrust. Kein Spruch. Das war nun sog. Convenience Food, also ein Fertiggericht. Das ist nicht mein Ziel, mich von sowas zu ernähren. Ist mir auch zu teuer. Aber für den ersten Versuch wollte ich mal wissen, wie sowas schmeckt, wenn es bereits zubereitet ist.

Die zweite Tofu Variante, die ich ausprobiert habe, ist geräuchertes Tofu.

Das ist ein Rohstoff, aus dem man was machen kann. Zwar vorbehandelt, aber eher eine ne Zutat als ein Fertiggericht.
Hier mal die Werte /100g:
160kcal / 18,2 g Eiweiß / 1,0 g Kohlenhydrate
8,9 g Fett / 0,3 g Ballaststoffe / 0,77 g Natrium
Dieses Produkt ist laktose-, und cholesterinfrei, ohne Milcheiweiß und ohne Gluten. Aus Sojabohnen aus biol. Anbau hergestellt. Man kann es gute schneiden, man kann es braten und verwenden wir Schinken. Als Topping auf einen Salat oder Fleischersatz in Suppen und Aufläufen. Hat ne Konsistenz wie Putenbrust. Geschmacklich finde ich es erstaunlich gut. Man kann das auch anstatt Wurst auf Brötchen essen. Ich werde das wieder kaufen. Mir schmeckt es richtig gut.

Es kann los gehen. Gekochtes oder auch leckere Salate. Ich hätte da auch ne sensationelle Salatsoße, fällt mir gerade ein.

Mein Bestreben ist, auch von Gemüsebrühe oder anderen Kochhelfern mit Geschmacksverstärkern weg zu kommen. Und das gelingt bisher schon einigermaßen gut.
Wäre aber durchaus ausbaufähig. Denn das Zeug steht bei mir immer noch im Schrank. Manchmal gehts halt einfach und schnell und ich habe zuwenig Zeit… denke ich immer mal.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus meiner Küche, Dies & Das veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Blümchen essen

  1. shelkagari schreibt:

    Eine sehr gute Vinaigrette kann ich auch, ich werde das Rezept gleich morgen nachmittag bei mir online stellen… 😉

    • chinomso schreibt:

      Ich bin gespannt wie Flitzebogen. Meine Salatsoße enthält Dijon Senf und Sardellenpaste. Von der Paste dachte ich bis vor Kurzem, dass ich sie ekelhaft finde. Und dann hat mir ne Freundin das Rezept gezeigt und seitdem bin ich großer Fan.

  2. april schreibt:

    Aha! Dann werde ich mir das mal angucken und vielleicht mal probieren. Ich befürchte allerdings, dass ich den Meinigen davon nicht überzeugen kann. Aber man kann es ja mal versuchen. Mich würde mal interessieren, wie du denn von der Gemüsebrühe als Würzmittel wegkommst. Einfach weglassen? Ich hab da auch so einiges im Schrank stehen und würde es gerne ändern.

    • chinomso schreibt:

      Ich mache die Gemüsebrühe selber. Rezept schreib ich hier rein. Morgen oder so. Die besteht vorwiegend aus grobem Meersalz und Gemüse + Weißwein, Parmesan und Champignons. Fertig hergestellt kommt sie als Paste ins Schraubglas und hält im Kühlschrank ca. 3 Monate ohne schlecht zu werden.

  3. fudelchen schreibt:

    Wo bekommt das Tofu…im Reformhaus??
    Liest sich nämlich sehr lecker 😉

  4. Rana schreibt:

    Ich finde es eine tolle Idee, wenn man sich gegenseitig auf diese Weise ein bisschen informiert und motiviert, bei April schrub ich sch schon, dass ich mal meine „Alltagsauflaufideen“ einstellen werde, so was ganz Einfaches, aber lecker… sobald ich dazu komme, leg ich los! LG von Rana

  5. paradalis schreibt:

    Gute Idee!
    🙂
    Da fällt mir auf Anhieb meine Kalorienbombe ein:

    http://paradalis.wordpress.com/2010/12/10/bloggertreffen-im-april-nachtrag/

    Aber Blümchen wollte ich schon längst mal verspeisen. Das steht auf meinem Speiseplanwunsch ganz oben.

    Liebe Grüße und Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s