Dienstreise

Heute arbeite ich mal in der Bahn. Oder ich tue zumindest so. Mit allerlei wichtig aussehenden Leuten sitze ich gerade in diesem Momets in der Bahn und fahre gen Stuttgart. Von da geht es dann nach einem Zugwechsel, der hoffentlich reibungslos vonstatten gehen wird, weiter nach Augsburg. Dort treffe ich auf meine neue Chefin. Das wird spannend.  Und wenn ich ihren Worten glauben darf, dann freut sie sich auf das Zusammentreffen genauso wie ich.

Wenn man so im Zug sitzt und emsig vor sich hin tippt, weder rechts noch links aus dem Fenster schaut, dann erweckt man wirklich den Eindruck, eines fleißiges Bienchens oder einer sehr bedeutende Business Lady, die jede Minute ihrer unbezahlbar wertvollen Zeit nutzen muss, um die Welt am Drehen zu halten.

Lange werde ich diesen Anschein aber nicht erwecken wollen, denn ich schaue lieber aus dem Fenster und lasse die Bergstraße an mir vorbei ziehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Dienstreise

  1. ute42 schreibt:

    Gute Reise. Da fährst du ja ganz nahe bei mir vorbei.

  2. freiedenkerin schreibt:

    Ich versuche im Zug immer zu lesen, aber das klappt auch nicht so richtig, weil ich so sehr gerne aus dem Fenster schaue, hierhin und dahin. 😉
    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass deine Begegnung mit der neuen Chefin äußerst positiv verlaufen wird!
    Liebe Grüße!

  3. tonari schreibt:

    Auf der Dienstreise nach Leipzig ist mir das neulich auch aufgefallen: entweder lautstarke Promlemlöser (Computerspezialisten oder IT-Fuzzis) oder Menschen, die in ihrem Schlepptopp versinken, ohrhörertechnisch abgestöpselt und sehr beschäftigt wirkend. Beim näheren Hinsehen waren es meist Games oder Filme 😆

    • chinomso schreibt:

      Ja ja diese Blender eben. Ich bin gerade auf der Rückreise. Mal sehen, ob ich einen Beitrag zusammen schreiben kann. Oder ob das Net nicht stabil ist.

  4. Ulla S. schreibt:

    Hallooooo…
    liebe Grüße von der Bergstraße.

    Ulla S.

  5. Anna-Lena schreibt:

    Viel Spaß und viele neue Eindrücke wünsche ich dir 🙂

  6. torenia schreibt:

    Oh ja. Das kommt mir bekannt vor.
    Wenn ich geschäftlich im Zug unterwegs bin, dann wimmelt es auch rings um mich vor lauter business-Typen im Anzug und mti Tablet vor sich. Ich komme mir dann immer ein bisschen hausfraulich-trutschig vor, wenn ich mein Buch auspacke und ganz normal in einem Buch aus papier lese… und noch nicht mal einen Kindle oder sowas habe… ;:-)

    aber sag mal… wo ich schon die ganze Zeit mit der modernen Technik liebäugele…
    Was muss ich mir denn zu meinemm Tablet zulegen? So einen normalen Datentarif… zusätzlich zu dem, den man auch fürs Handy braucht… oder geht das beides in einem? Ich hab davon doch gar keine Ahnung….

    • chinomso schreibt:

      Ich bin meist wireless drin. Und das entweder über meinen Anschluß zu Hause oder den im Büro. Keine zusätzlichen Kosten. Und die paar mal, wenn ich überwegs bin, dann habe ich quasi das iPhon als Basis fürs WLAN. Und da habe ich ne Flat. Ich sauge aber auch nie riesige Datenmengen wie Filme oder so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s