Urlaub – letzter Tag

Ich baumle mit de Beene……

Ich bins mal wieder.

Aber nicht die auf den Fotos. So freizügig werde ich mich niemals zeigen. Hier nicht und auch nicht anderswo. Dieser Anblick bleibt einzig einem gewissen Herrn vorbehalten. Aber ich weiß, das habt ihr auch nicht anders erwartet. Dennoch, diese wunderbar entspannte Dame ist mir letzten Sonntag begegnet, als ich zum Kaffee eingeladen war. Sie steht als Symbol für Enspannung und Gelassenheit. Die kleine Tonfigur auf dem Schrank….. leider momentan die Gastgeberin nicht so. Aber das ist eine andere Geschichte, die hier nicht hin gehört. (**liebe Grüße an MM – ich mache mir bisschen Sorgen um dich**)

Entspannung & Gelassenheit sind mir diese Woche wichtig gewesen. So richtig hat das aber nicht geklappt. Termine, Termine, Termine. Ich werde einfach nicht schlauer, packe jedesmal zuviel in so eine Urlaubswoche rein. Und nun geht sie leider unaufhaltsam dem Ende entgegen. Montag ist wieder Arbeitsalltag angesagt.

Zwei Wochen war ich auf der Walz. Das Zuhause im Odenwald ist damit verwaist, denn der Wildhüter ist auch unterwegs. Da wo es sehr heiß, sehr staubig, sehr laut und ganz und gar nicht menschenleer ist. Er ist seit Anfang Februar wieder mal in Lagos.

Und ich war zunächst eine Woche auf Betriebsrat-Seminar, um mich für meinen BR Job fit machen zu lassen. Es gilt viel zu lernen und ich stehe, genau wie meine beiden BR Kollegen, ganz am Anfang. Also war das erst Teil 1 /7 der Seminare in diesem Jahr. Puh, da muss noch viel rein in meinen Kopf. Aber es ist spannend und sehr interessant. Unglaublich, wieviele Möglichkeiten das deutsche Gesetz so bietet, um die Kollegen im Ernstfall zu vertreten, zu verteidigen und ihnen gute Lösungen zu erstreiten. Man bzw. frau muss nur wissen, wie das gehen kann und sollte.

Es folgte nahtlos eine Woche Resturlaub. Den verbringe ich in NRW bei meiner Freundin Ingrid, die immer ein Bett für mich hat. Mehr noch, ein zweites Zuhause in der alten Heimat. Das ist einfach wunderbar und ich danke ihr an der Stelle einmal ganz herzlich dafür. Und diesmal wird sie es hier selbst lesen können, denn sie ist -besser spät als nie – in die Welt des Internets eingetaucht. Ab sofort kann sie hier lesen, was ich so mache. Vielleicht regt mich das an, meinem Blog mal wieder ein wenig mehr Leben einzuhauchen.

We’ll see.

Euch allen ein wunderbares Wochenende. Und ich hoffe, die Wettervorhersage hat Unrecht. ICH WILL KEINEN SCHNEE MEHR !!!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer Alltag abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Urlaub – letzter Tag

  1. Sunny schreibt:

    Moin 🙂 Dann warst du ja genau dann hier, als es so schönes Wetter war. Cool! Lieben Gruss!

  2. Claudia Sperlich schreibt:

    Die Figur ist ja wirklich sehr heiter und schön! Dank fürs Zeigen, das macht meinen Tag etwas froher.

  3. Ludger schreibt:

    Ich wünsche dir viel Spaß in NRW meiner Heimat. L.G. Ludger

  4. Bellana schreibt:

    Schön, das Du dich ab und zu hier wieder meldest.
    Grüßle Bellana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s