Ruiniert aber blitzeblank

Man muss auch Opfer bringen können. Ich habe kurz vor Jahresende nochmal an meinem Hausfrauenimage gearbeitet…..

image

….und schnell noch meine Fenster geputzt. Geht ja nicht, dass ich mit altem Dreck ins Neue Jahr starte. Und dabei habe ich mir die Fingernägel ruiniert. Stellt euch das mal vor!!! Ich muss also schnell noch in die Lackierstrasse bevor die Party steigt. Denn sonst sagt dann am Ende noch einer:“Der Lack ist ab.“ Und das will keine Frau hören.

Hier gibt es heute eine ganz kleine Party. Klein aber fein. Seit langer Zeit wieder mal Martini Rosso trinken, dann ein leckeres Essen für 2. Wie jedes Jahr werden wir uns wieder schlapp lachen bei der Original Version von „Dinner for One“ und dann schau mer mal, was das Neue Jahr so bringen wird.  Kommt gut rein.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Ruiniert aber blitzeblank

  1. torenia schreibt:

    Nochmals: Guten Rutsch, meine Liebe!!!
    Bei diesen blitzblanken Fenstern und den „frischen“ Nägeln – was soll da noch schiefgehen?

  2. Frau Tonari schreibt:

    Och, due hättest Du Dir auch gerne bei mir ruinieren können 😉
    Rutsch gut rein udn grüß den Wildhüter ganz herzlich.

  3. ute42 schreibt:

    Nochmals einen guten Rutsch für dich mit hoffentlich frisch renovierten Fingernägeln 🙂

  4. Ruthie schreibt:

    Alles Gute und habt’s schön, Ihr beiden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s