Unter Druck

image

…gekocht wird bei uns schon seit Jahrzehnten. Und jetzt war es mal Zeit für einen Neuen. Und es ist sogar ein edles Teil von Fissler. Gleich ist Stapellauf. Er wird geprüft und wenn nicht alles okay ist, dann geht er Montag zurück. Aber davon gehe ich nicht aus.

image

Ich würde nicht mehr darauf verzichten wollen. Ohne (m)einen Schnellkochtopf geht’s bei mir nicht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies & Das veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Unter Druck

  1. Frau Tonari schreibt:

    Hier auch. Eintöpfe zum Beispiel werden so einfach und schnell fertig.

    • chinomso schreibt:

      Gerade Rindfleisch kocht ja sonst jahrelang bis es weich ist.
      Kartoffeln 9 Minuten. Das spart Zeit. Viele Leute haben Angst oder wenigstens sehr viel Respekt vor dem Überdruckteil. Aber ich bin damit aufgewachsen und habe das Kochen mit und ohne Schnellkochtopf gelernt. Und erwiesenermaßen ist das Kochen mit dem SKT vitaminschonend.

  2. Anette schreibt:

    Ich oute mich auch als Fan vom Schnellkochtopf. Für viele ist der „Geschmack“ der durch diese Art des Kochens beibehalten wird sehr ungewohnt …
    Respekt habe ich auch, aber keine Angst. Früher waren die Sicherheitsventile sind so geprüft wie heute, da ging so ab und an solch ein Topf hoch …

    • chinomso schreibt:

      Meine Mama hat auch schon öfter die Küche neu tapiezieren müssen, wenn sich Apfelmus oder Pflaumenmus mal voreilig aus dem Topf entfernt haben. Aber da war nicht der Topf schuld. Sondern die Köchin wollte schnell an den Inhalt und hat ein bisschen nachgeholfen.

  3. Audubon Ron schreibt:

    I must get one.

  4. Bellana schreibt:

    Ich habe sogar solche Töpfe in verschiedenen Größen. Den ganz kleinen haben wir uns angeschafft, als ich nur noch für 2 kochen musste.
    Grüßle Bellana

  5. Lutz schreibt:

    Dir einen schönen Sonntag. L.G.

  6. dorosgedankenduene schreibt:

    Und ich bin ein Angsthase in Bezug auf diese DInger. hatte mal vor 30 Jahren, der meiner Küche einen neuen Anstrich verpaßt hat. Ich habe Graupensuppe darin gemacht, die sich in der gesamten Küche verteilte, weiß der Henker wieso. Danah kam er in den Keller und irgendwann in die Tonne.

    LG Doro

  7. So ein Schnellkochtopf ist eine der genialsten erfindungen für die Küche. Ich hab auch einen am Start, welche Firma den gebaut hat, weiß ich gar nicht. Aber explodieren kann er nicht, da der Gummidichtring gleichzeitig das Sicherheitsventil bildet – über ein seitliches Langloch im Topfdeckel. Huhn kochen in 1/4 Std. oder Rindsgulasch in ca. 20min. – Das Teil ist einfach ein MUSS. Wichtig nur, daß der Topf nicht bis knapp unter den Rand befüllt wird, denn dann sucht sich der Inhalt mit Gewalt einen Weg nach draußen – über das Sicherheitsventil.
    GLGr. vom Wolfgang aus dem Land am Meer.

  8. Tanja`s Allerlei schreibt:

    Bis jetzt hab ich mich leider noch nie getraut, mit denen zu kochen, weil mir Freundinnen schon Horrorgeschichten darüber erzählt haben.. lach…

  9. Ruthie schreibt:

    Ich mag meine auch sehr und benutze sie regelmäßig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s