Die erste Hürde locker genommen

Was war ich nervös!
Samstagabend, einen Tag vor meinem ersten Auftritt mit dem neuen Chor, hatte ich abends Halsschmerzen. Beinahe hätte ich zum Telefon gegriffen und abgesagt. Aber ich war auch nicht sicher, ob das mehr „Angst vor dem Feind“ als echte Erkältung war. Und so beschloss ich erstmal ne Nacht drüber zu schlafen und eifrig mit Salbei Tee und einem dicken Schal dagegen an zu kämpfen. Denn ich war ja schon voller Vorfreude.

Sonntagmorgen sah die Welt schon wieder besser aus und ich setzte die Tee-Therapie fort. Gegen 15 Uhr bin ich gut eingepackt im Zwiebelchen-Look und mit einer Thermoskanne Tee und meiner Notenmappe bewaffnet mutig losgezogen. Zur ersten Konzert-Location ging’s, einem Hotel im Nachbarort. Dort waren wir für eine Weihnachtsfeier gebucht. Ich war eine der ersten Sängerinnen, die eintrafen. Mich beruhigt es, wenn ich nicht in Zeitnot bin. Alles ruhig angehen lassen, dachte ich mir.

Unser Auftritt lief erstklassig. Die alten Hasen, die übrigens auch immer wieder ein bisschen Lampenfieber haben, waren auch sehr zufrieden. Genauso wie die Chorleiterin.

Danach waren wir alle an eine Kaffeetafel gebeten worden und der Hotelier gab sogar ein bisschen Prosecco aus.  Nette Geste.

Später fuhren wir wieder zurück in den Ort, wo ab 18 Uhr in der evangelischen Dorfkirche ein Konzert von mehreren Chören gestaltet wurde, das den Abschluss des Weihnachtsmarktes bildete. In kleinen Orten wie dem unseren ist jeweils nur ein Advents-Wochenende der Weihnachtsmarkt offen.

Auch dieses Konzert lief gut. Die Kirche war voll bis auf den letzten Platz und es war die gesamte „Prominenz“ anwesend, alles was Rang und Namen hat. Ich kenne ja bisher nur wenige Leute hier, aber sogar mein durch Funk und Fernsehen bekannter Kürbis Bauer war da.

Nachdem ich nun die Gelegenheit hatte auch mal die anderen Chöre zu hören, bin ich ganz sicher, dass ich im (für mich) richtigen gelandet bin. Ich möchte nicht tauschen. 🙂

Heute Abend ist wieder Probe und wir bereiten den dritten und letzten Auftritt vor. Darauf freue ich mich besonders, denn der wird mit Sicherheit lustiger als die beiden voran gegangenen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Die erste Hürde locker genommen

  1. Ruthie schreibt:

    Freut mich sehr, dass Du sofort wieder Choranschluss hast und dass es so gut lief. Und was hat Olaf mit der ganzen Sache zu tun?

  2. Frau Tonari schreibt:

    Liest sich wunderbar. Da musst Du uns aber nun auch in Ahrenshoop ein Liedchen trällern. 😉

  3. Ingrid/bastelmaus ile schreibt:

    Das Filmchen mit Olaf ist so süüüß!
    Und DIR wünsche ich auch weiterhin viel Freude beim Singen, möglichst wenig Lampenfieber und niemals (!) einen kratzenden Hals!
    Aber zwei Konzerte an einem Tag???? Puh, garantiert sehr anstrengend, aber schööön nicht wahr?!
    LG Ingrid

  4. freiedenkerin schreibt:

    Bravo! 🙂 Ich hoffe, ihr werdet eines Tages auch einmal in München singen!

  5. Myriade schreibt:

    Schön muss das sein in einem Chor zu singen ! Wenn ich singe (was ich nicht tue) laufen alle Leute grün an, aber nicht vor Begeisterung 😀

    • chinomso schreibt:

      Ach komm….. das kann ich mir nicht vorstellen.
      Ich bin generell der Meinung, dass es Spaß machen muss. Und wenn es dabei nicht so toll klingt, dann ist das halb so wild. Dann singt man eben nur für sich allein unter der Dusche oder so. Aber singen muss sein. Das macht glücklich. Ich schwöööööööre.

  6. Lutz schreibt:

    Schön das euer Konzert so gelungen ist. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend. L.G.

  7. torenia schreibt:

    Das klingt wunderbar. Sehr schön!!!
    Feuertaufe bestanden. Dann gehörst Du jetzt also richtig dazu! ;-.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s