Goldener Käfig

Hätten wir es nur vorher gewusst!

Aber ich als alter Pauschalreisen-Gegner war schon ordentlich mißtrauisch. Irgendwo musste der Haken doch sein. Vor der Abreise hab ich keinen entdeckt. Und selbst wenn ich einen gefunden hätte, dann wäre es nach verbindlicher Buchung nur schwer möglich gewesen da wieder auszusteigen. Eine Versicherung für den Reiserücktritt hatten wir. Aber dafür brauchts ja bekanntlich einen wirklich triftigen Grund. 

Wir zogen uns schnell was Luftiges aus dem Koffer und überbrückten die vier Stunden Wartezeit bis zu Check In im Hotel mit einem ausgiebigen Spaziergang in Hotelnähe.

Ich erinnere an der Stelle mal  daran, dass alles was dort grünt und blüht mit enorm viel Aufwand inmitten der Wüste am Leben gehalten wird. Süßwasser kommt nur aus den Entsalzungsanlagen. Und das wird auch für die Bewässerung der Pflanzen genutzt. Schön siehts aus. Aber man darf nicht drüber nachdenken.


  
  

Die Innenaufnahmen sind vom Waldorf Astoria, was direkt gegenüber unserem Hotel lag. Da sind wir einfach rein marschiert.

Ein Wachmann wollte uns aufhalten. Dem habe ich Honig ums Maul geschmiert und gesagt, ich möchte einfach nur das wunderschöne Hotel von außen und die Blumen davor fotografieren. Dann ließen er uns gehen. Und wir sind mit leicht arrogantem Blick und wie selbstverständlich einfach durch das gigantische Eingangsportal marschiert.

Schnell hatten wir eins gelernt: Wenn man sich ängstlich und unsicher umschaut, dann kommt einer der dich zurück pfeift. Schreitet man dagegen wie die Königin von Sabah mit einem breiten Lächeln voran, dann schauen Wachleute und anderes Personal zwar skeptisch, aber sie sprechen einen nicht an. Man könnte ja ein wichtiger Gast sein und es könnte Ärger geben, wenn so ein Gast in irgendeiner Form belästigt würde. Sei es nur, dass ihm unnötige Fragen gestellt werden. Das Personal  in all diesen Hotels ist absolut auf ein unterwürfiges und stets übertrieben freundliches Verhalten getrimmt. Der Gast hat immer Recht und muss unter allen Umständen bei Laune gehalten werden. Das ist das oberste Gebot.

Übrigens sind nur 10% der  in den Emiraten lebenden Menschen dort geboren und haben ihre Vorfahren von da. Alle  anderen sind  Ausländer. Das nenne ich mal ne Quote. Und kein Ausländer bekommt jemals eine Staatsbürgerschaft der Emirate. Das ist ganz unmöglich. Egal wie lang er dort lebt. Die größte Volksgruppe dort stammt aus Indien. Das fällt vorallem im Dienstleistungsgewerbe auf. Acht von 10 Angestellten da sind Inder.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies & Das veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Goldener Käfig

  1. Winnie schreibt:

    Wow, … welch eine Lobby-Halle ❤ da geht mein Hotelfach-Herz auf

  2. Anna-Lena schreibt:

    Du hast schon Recht, hinter die Kulissen oder nachdenken darf man da wirklich nicht. Ich habe mich mit dem Gebiet intensiv befasst, weil es zum Unterricht gehört und du kennst meine Meinung dazu. Aber man sollte es auch mal gesehen haben. Bekannte waren da, einer fährt jedes Jahr hin, alle anderen würden es kein zweites Mal machen. Jedem das Seine 🙂 .

    • chinomso schreibt:

      Für uns wird es kein zweites Mal geben. Das ist sicher. Aber bereut habe ich es dennoch nicht. Es gibt noch viel dazu zu sagen und auch schöne Fotos hab ich noch, die ich zeigen werde. Aber es ist alles in allem eine Welt, in der ich mich gar nicht wohl fühle.

  3. ute42 schreibt:

    Was für ein Prunk. Man sollte das schon mal gesehen haben. Lege es ab unter der Rubrik „Erfahrung sammeln“.

  4. Ruthie schreibt:

    Gut, dass Du das jetzt auch kennst. Brauch ich schon nicht mehr hin. Wollte ich sowieso nicht. Da loben wir uns doch Ibiza, oder? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s