Carola (3) – Der Fisch

Während des Wochenendes schickte Carola ihm dann doch zwei, drei kurze Nachrichten und Fotos. Unter anderem die Außenansicht des Schloßhotels, wo die Hochzeit statt fand und ein Blick in ihr hübsches Hotelzimmer. Es war ein Doppelzimmer zur Einzelnutzung. Aber prompt kam von Oliver die Frage, wer denn der Glückliche sei, der mit ihr das Bett teilen dürfe. **Uaahhhhh** Da kommt doch Freude auf. Oder?

Mehr und mehr beschlich Carola das Gefühl, dass diese Geschichte nirgendwohin führen würde. Aber noch war sie nicht bereit die Flinte ins Korn zu werfen.

Sonntagmorgen wünschte  er ihr eine gute Rückfahrt und einen schönen Sonntag. Nachdem Carola dann zu Hause angekommen war, ließ sie ihn per WhatsApp wissen, dass sie ab sofort wieder auf allen Kanälen erreichbar war und Zeit und Lust für die Fortsetzung der Kommunikation hatte.

Der Sonntagnachmittag ging ins Land. Sie genoss die Ruhe. Nicht mal Oliver „störte“. Dabei hätte sie das jetzt ganz schön gefunden. Ihre Gedanken kreisten wie öfters in den letzten Tagen mal wieder um die Story mit den Online Heiratsschwindlern. Und so setzte sie sich an den Rechner und gab just for fun folgende Suchbegriffe ein: “Heiratsschwindler + Betrüger + Amerikaner + Witwer + Onlineportale“ Die Reihenfolge kann anders gewesen sein. Ich kann mich nicht genau erinnern, wie sie es mir erzählt hat.

Eine Flut von Informationen rollte auf sie zu. Sie hatte bis dahin nie dem Begriff „Romance Scamming“ gehört oder gelesen. Ihr wurde beim Lesen ganz heiss und kalt. Fand sie doch regelrechte Checklisten mit deren Hilfe man solche Betrüger erkennen konnte. Je mehr sie las umso klarer wurde ihr: Oliver gehörte aufgrund seiner bisherigen Vorgehensweise zu genau dieser Kategorie von „Jägern“. Letzte Sicherheit erhielt Carola aber über eine Seite „searchbyimage“ mit deren Hilfe man Fotos prüfen lassen kann. Das Foto wird hoch geladen und dann gibt die Seite Auskunft, ob es dieses Foto irgendwo im Internet schon gibt und zwar genau wo.

Sie fand eine Übersicht beinahe aller Fotos, die Oliver ihr im Laufe der letzten Tage geschickt hatte. Und all diese Fotos waren mit dicken Lettern „ACHTUNG BETRÜGER“ gekennzeichnet.

Carola wurde ganz flau im Magen. Gleichzeitig überkam sie ein Gefühl der Dankbarkeit. Sie hatte unglaubliches Glück gehabt. Durch die Warnung der Freundin neulich war sie ausreichend misstrauisch geworden und hatte nachgeforscht.

Wer weiß was sonst passiert wäre?

Zu erwähnen sei noch, dass hinter solchen Betrugsversuchen organisierte Banden stecken. Sie stehlen Fotos von Leuten, die diese leider sehr großzügig und völlig ungeschützt im Internet für jedermann zugänglich zur Verfügung stellen. (z.B. in offenen Alben auf FB) Im konkreten Fall handelt es sich um einen bekannten Schauspieler aus der Kanada. Er wurde auf der Foto-Suchseite sogar namentlich erwähnt. Wäre mal interessant zu wissen, ob derjenige weiß, was mit seinen Fotos für Betrügereien gestartet werden.

Carola war, nachdem sich ihre erste Aufregung und der Ärger gelegt hatten, einfach nur heilfroh, dass dieser Kelch an ihr vorüber gegangen war. Sie verwarf schnell den Plan sich mit Oliver aktiv auseinander zu setzen, ihn auf diese Entdeckung anzusprechen und seine Reaktion darauf zu sehen. Anfangs hatte sie auch an eine Anzeige bei der Polizei gedacht. All dies überlegte sie sich dann doch anders. Denn man weiß nicht, wie weit diese Betrüger gehen, wenn man ihnen auf die Pelle rückt.

Auf meine Anregung hin meldete sie jedoch den Betrugsversuch der Datingseite, wo der bewusste Oliver nach wie vor online und damit vermutlich aktiv war.

Erstaunlich, aber bei genauerer Betrachtung auch nachvollziehbar ist die Tatsache, dass sich Oliver auch ohne Kenntnis von Carolas Entdeckung nicht mehr bei ihr gemeldet hat. Sie war kein „gutes Opfer“. Sie war nicht gefügig genug und machte nach wie vor, was sie wollte. Sie chattete nicht mit ihm, wann er das wollte, fuhr einfach für Tage weg. Sie hing nicht an ihm und seinen Lippen. Mit ihr wäre der bösartige Plan Olivers nicht aufgegangen. Und daher hat er sie zur gleichen Zeit fallen gelassen, wie sie entdeckte, dass er ein mieser Lügner war.

Ende gut – Alles gut.

The fish is off the hook – Der Fisch ist vom Haken

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies & Das veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Carola (3) – Der Fisch

  1. Bellana schreibt:

    Unglaublich, was es so alles gibt. Zum Glück ist die Geschichte ja gut ausgegangen.
    Grüßle Bellana

  2. martinacarmenluise schreibt:

    Gut und schade zugleich… Mist. Ich gönne Carola auch einen normalen, vernüftigen Single-Mann mit ernsten Absichten von Herzen.

  3. freiedenkerin schreibt:

    Puh! Das ist zum Glück gut ausgegangen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s