Immer wieder freitags

Für mich ist seit einiger Zeit Freitag nachmittags Emily Zeit. Sie, die größere der beiden Enkeltöchter, hole ich jeden Freitag aus dem Kindergarten ab. An diesem Tag sind Mamas Arbeitszeiten nicht mit den Öffnungszeiten der Kita kompatibel.

Wir machen an diesen Nachmittagen immer was zusammen mit den Urgroßeltern. Entweder gehen wir gemeinsam bei schönem Wetter auf einen der Spielplätze in der Nähe oder wir verbringen die Zeit in meinem Garten. Im Sommer auch gerne mit Planschbecken, Sandkiste und Bobbycar. Wir Großen trinken dann Kaffee unterm Apfelbaum. Aber einer muss immer in Alarmbereitschaft sein und schauen, was Emily gerade macht oder vorhat. Denn sie ist stets für Überraschungen gut. Selten sitzt sie lange an einer Stelle. Dann geht’s schon wieder weiter zur nächsten Aktion. Wie man das von Kindern kennt, ist es besonders dann kritisch, wenn man sie weder sieht noch hört. Dann ist was im Busch. Längst habe ich meine Wohnung kindersicher gemacht. Angefangen von Kindersicherungen in Steckdosen über Kantenschutz an Tischen bis hin zu mehr Ordnung im Sinne von – keine Messer oder Scheren in Reichweite liegen lassen und Gläser, Flaschen und sonstiges  zerbrechliches Inventar weg packen.

Emily geht sie in unbeobachteten Momenten einfach vom Garten in die Wohnung auf Erkundungstour oder versteckt sich. In ihrem Versteck bleibt sie dann bis sie endlich einer von uns sucht und findet. Anfangs konnte sie ihr glucksendes Lachen nicht unterdrücken und so haben wir sie sehr schnell gefunden. Mittlerweile kann sie das besser. Sie bleibt z.B. mäuschenstill flach unter meiner Bettdecke liegen und rührt sich nicht bis wir sie dort aufstöbern.

Ein Platz, den sie als Versteck auch sehr liebt, ist meine Dusche. Sie drückt die Glastür auf, steigt in die Duschwanne, schließt die Tür wieder und sitzt dann am Duschwannenrand und wartet auf mich bis ich sie entdecke. Dann quieckt sie aus Leibeskräften und genießt den eigenen, ohrenbetäubenden Schall ihrer Stimme in der Dusche.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s