Game over

Da will  ich am Samstag nach Feierabend gemütlich und guter Dinge nach Hause fahren und dann sowas. An einer Baustellen Ampel nahe der gerade entstehenden Autobahnverlängerung warte ich auf grünes Licht um in meinen heiß ersehnten Feierabend zu starten. Kupplung treten, Gang rein….. abfahren? Geht nicht! Das Kupplungspedal verschwindet irgendwo im Nirwana. Ich spüre es jedenfalls nicht mehr, als ich die Kupplung trete. Es kommt nicht wie gewohnt zurück. Alle erdenklichen roten, grünen und gelben Lichter aus meinem Dashboard leuchten auf. Höchste Alarmstufe!! Auch in meinem Hirn. Ich denke mehrfach hintereinander laut: „Bitte mach, dass das jetzt nicht wahr ist!!“ Wen ich damit anspreche, ist mir selber nicht ganz klar. Aber es hört mich sowieso keiner, denn ich bin allein unterwegs. Und die höheren Mächte scheinen gerade keine Sprechstunde zu haben.

Game over! Nichts geht mehr. Der Motor läuft zwar völlig normal, aber ohne einen Gang einlegen zu können, rührt sich das Auto nun mal keinen Millimeter vom Fleck.

Hinter mir beginnt sofort das Hupkonzert. Ich schalte die Warnblink-Anlage an und atme erstmal tief durch. Menschen mit wenig freundlichen Gesichtern überholen mich und mein behindertes Auto und schütteln mit den Köpfen. Ja, sollen sie mal schütteln. Ich mache ja sicherlich auch Picknick in der Baustelle und die Warnblinker sind an, weil ich ein Fan von Blinklichtern bin. Wie kann man nur so unentspannt sein, am Samstagnachmittag?

Mir gehen Fragen durch den Kopf wie ich jetzt wohl nach Hause komme…. wer mein Auto da heraus holt und wann und mit was ich ab sofort fahren soll. Mein Hauptansprechpartner in allen Fragen rund ums Auto, meine privater ADAC, mein Abschleppdienst – nämlich mein älterer Sohn, ist gerade für zwei Wochen auf den Kanaren. Wie passend! Ich könnte mir die Haare raufen. Aber was würde das ändern?

Ich steige aus dem Auto aus und schaue ein bisschen hilfesuchend in der Gegend herum. Vor allem besichtige ich den Fußraum meines Autos auf der Fahrerseite und sehe, dass das Kupplungspedal tatsächlich bis zum Anschlag im Blech zum Motorraum hin steckt. Da gibts also nur noch Bremse und Gaspedal. Seltsamer Anblick.

Ziemliche viele Autos fahren vorbei. Bis dann endlich ein junges Paar in einem weißen BMW anhält und der Mann mir Hilfe anbietet.  Zu dritt schieben wir das arme, kaputte Auto tief in die Baustelle hinein, da wo es hoffentlich möglichst lange keinen stört. Die Beiden nehmen mich ein Stück des Wegs mit, denn der führt zufällig an meinem Zuhause vorbei.

Von da aus rufe ich meine Mutter an, die mich mit ihrem Auto abholt und zu einem von zwei bereit stehenden Ersatzwagen bringt. Irgendwelche Vorteile muss man ja auch haben, wenn man wie ich mit Autos handelt. Gell??

Zu Hause bin ich dann mal in mich gegangen und habe heraus gefunden, dass ich bei meiner KFZ Versicherung einen sog. Schutzbrief mit gebucht habe. Damit kann man auf Versicherungskosten einen Abschleppdienst in Anspruch nehmen. Das habe ich dann heute gemacht und nun steht das arme Auto in meiner Werkstatt.

Und wen es interessiert. Bloggen soll ja auch manchmal der Bildung dienen. An modernen Autos funktioniert die Kupplung mithilfe von  Hydraulik, anders als früher, wo ein Seilzug zum Einsatz kam. Ist nun entweder der Kupplungsnehmer- oder Kupplungsgeber-Zylinder undicht, dann ist es Essig mit der Hydraulik. Dann funktioniert die nicht mehr und das Kupplungspedal kriegt keinen mehr hoch. **hihi**

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer Alltag abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Game over

  1. freiedenkerin schreibt:

    Tja, so kann dank undichter Zylinder genau das passieren, was mir mit meiner alten Schachtel, einem 128-er Fiat, beim Brettern über eine kurvenreiche Bergstraße passiert ist. Da riss das Kupplungsseil. Da guckte ich auch ganz schön blöd aus der Wäsche. Und die Reparatur war alles andere als günstig, da ein Blech oder Falz oder was auch immer zurecht gebogen werden musste, denn daran hatte sich das Kupplungsseil kaputt gescheuert. 😉
    Liebe Grüße!

    • chinomso schreibt:

      Ja ja die Technik. 🙂

      Ich hoffe auf Gnade. Habe den Mechanikern gestern gleich einen Kuchen gebacken und heute mitgebracht. Hoffe auf Reparatur zum EK Preis der Teile. Frau muss ja ihre Talente nutzbringend einsetzen. **kicher**

  2. ute42 schreibt:

    Das sind genau die Ausgaben, mit denen man nicht rechnet. Hoffentlich läuft das bei dir noch unter Garantie.

  3. Ruthie schreibt:

    Ist dein Auto eigentlich männlich? Ja, klar: Der Audi. Kein Wunder, dass er keinen mehr hochkriegt 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s