Mein Lacher des Monats Mai

Mir fällt gerade ein….. das habe ich hier ja noch gar nicht erzählt sondern bisher nur auf FB……

Meine kleine Enkel Lady Emily kam neulich mit diesen entzückenden Häkel Schühchen zu mir. Ich musste gleich mal ein Foto machen.

IMG_7969

Zusammen mit einem schönen Kleidchen sah sie damit ganz allerliebst aus.

Wenige Tage später, ich hole Emily aus der Kita ab und sehe sie von Weitem durch den Sandkasten rennen und mit ein paar Jungs recht wild Bobbycar fahren. Mir fiel auf die Entfernung hin schon auf, dass sie um die Füsse herum irgendwie komisch aussah.

Dann, bei näherer Betrachtung, bot sich mir dieses Bild….. nach nur einem Tag Kindergarten!

IMG_8004

Sie ist natürlich auch ein kleiner Wildfang. Und diese Schuhe sind für sie einfach zu fragil. Das ist was für kleine stille, sanfte Mädchen, die mit Mama & Papa sonntags in die Eisdiele gehen und brav am Tisch sitzen bleiben oder maximal ein paar Schritte herum laufen. Aber nicht für unsere wilde Hummel.

Man stelle sich vor, die Jungs haben sie mit dem Bobbycar über die Steinplatten geschoben und sie hat dabei die Füsse nach hinten geklappt über den rauen Untergrund schleifen lassen.  Dazu brauchts eigentlich besser Arbeitsschuhe mit Stahlkappen.

Ich hatte über eine Stunde lang Schnappatmung. Ich konnte garnicht aufhören zu lachen.
Und sie hat gesagt:
„Oma, das ist gar nicht witzig!“
Umso mehr musste ich lachen.

Wir sind gleich zum Schuhladen für den Kauf von neuen Schuhen  gefahren und haben einen Schuh-Notfall angemeldet. Die Verkäuferinnen hatten auch ihren Spaß. Sowas sieht man selbst in dem Beruf nicht alle Tage.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies & Das veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Mein Lacher des Monats Mai

  1. finbarsgift schreibt:

    *lächel*
    Dankeschön fürs Erzählen…
    Das zweite Foto von den Schühchen ist ja der Hammer *lach*
    Liebe Frühlingsgrüße vom Lu

    • chinomso schreibt:

      Die Story muss alleine schon für die Familien Historie festgehalten werden.
      Ich finde auch gut, wenn ein Kind spielen kann nach Herzenslust und nicht immer Rücksicht auf die Klamotten nehmen muss. Man muss eben nur die Kleidung und Schuhe entsprechend auswählen.

  2. ute42 schreibt:

    Da hätte ich auch nur noch gelacht. Habt ihr denn jetzt Schuhe mit Stahlkappen gekauft? 🙂

    • chinomso schreibt:

      Noch nicht. Erstmal tun es diese sog. Crocks, die Gummischuhe, die es in allen Größen und Farben gibt. Bis die ruiniert sind und durchgerieben, das dauert. Und die kosten auch nicht die Welt.

  3. martinacarmenluise schreibt:

    *pruuust* zum Glück hast Du schon ein VORHER-Bild gemacht, sonst hätte man keine Ahnung, wie hübsch die Dinger mal waren.
    Also, als ICH mit Sohnemanns Bobby-Car einen Berg runter bin, musste ich, um nicht bis Sibirien zu schlittern, die gute alte Fußbremse einsetzen und weiß daher aus Erfahrung: die Sohle am Hacken ist danach WEG. Nicht mehr vorhanden. Mein Schuhmacher hat sich auch nicht mehr einbekommen…

  4. Myriade schreibt:

    HIHI, ich mag wilde Hummeln, die kommen meistens sehr gut durchs Leben.

    • chinomso schreibt:

      Meine Mutter meinte, das Kind kann nichts dafür. Ich soll – so ist überliefert – als kleines Mädchen am Kellereingang unseres Wohnhauses eine Betonschräge auf dem Popo runter gerutscht sein und so Hose, Strumpfhose und sogar die Unterwäsche durchgeribbelt haben. Es hat sogar geblutet. **au au*

  5. freiedenkerin schreibt:

    *Hahahahahaha!* 😆 Ganze Arbeit, kleine Emily. 😆

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s