Männer (15) -Alf und kein Vorankommen

Und dann gibts schon seit Monaten Alf. Er ist geringfügig jünger als ich, bezeichnet sich immer als geborenen Gentleman, hat aber irgendwie den berühmten Stock im Arsch. (sorry, aber das trifft es hier so gut wie sonst selten). Er geht davon aus, dass er aufgrund seine „fortgeschrittenen“ Alters eine Menge Weisheit angehäuft hat. Und die will er permanent los werden. Dafür möchte er Anerkennung bekommen. Immer wieder ist es passiert, dass er mich was fragte oder mir etwas erklären wollte, was ich schon kannte oder wusste. Das frustriert ihn zunehmend.

Ab und zu möchte er nicht nur schreiben sondern auch telefonieren. Das kann ich aber gar nicht leiden, denn seine altkluge Art regt mich sehr auf. Er kommt so hochnäsig rüber. In seinem hessischen Slang beginnt er beinahe jeden Satz mit: „Pass emol uff, mei Mädle. Ich will dir mal was verzählen. Von mir kannst de nämlich noch was lerne.“ Und dann sagt er immer wieder: „Jetzt hör mal genau drauf.“ Das bringt mich auf die Palme. Und das sage ich ihm auch. So sind die wenigen Gespräche mit ihm am Telefon bisher regelrechte Fights gewesen. Er fragt mich solche Sachen wie: „Weisst du was Manschettenknöpfe sind oder was ein Kummerbund ist?“ oder „Kennst du Hans Joachim Kulenkampff?“Und die Vorfreude aus seiner Stimme verrät, wie er sich freut mich aufs Glatteis geführt zu haben. Wenn ich ihm dann halbwegs wutentbrannt entgegen schleudere, für wie blöd er mich eigentlich hält, dann ist er jedes Mal sehr enttäuscht. Und er muss feststellen, dass er bisher keine Frage an mich richten konnte, auf die ich keine richtige Antwort hatte. Das wurmt ihn. Und mich regt seine Klugscheisserei auf. Ich habe schon zweimal so Krach mit ihm gehabt, dass ich es abgelehnt habe, weiterhin mit ihm zu kommunizieren. Dann hat er meine Handy Nummer gelöscht und alle Fotos von mir vernichtet. Funkstille!!!!

Für mich hatte sich das dann erledigt. Aber nach wenigen Wochen kam er (über die Datingseite, wo wir uns anfangs trafen) angekrochen und bat mich um Verzeihung. Und fragte meine Handy-Nr. wieder an, damit wir weiter auf WhatsApp schreiben können. Irgendwie reizt mich der Austausch mit ihm auch. Es ist ja nicht alles nur schlecht und nervig. Er ist manchmal auch dermaßen lieb und einfühlsam, dass es eine wahre Freude ist mit ihm zu tun zu haben. Getroffen haben wir uns noch nie. Und das werden wir auch nicht tun, wie es momentan aussieht. Wir sind mehr oder weniger Freunde geworden. Gerade sind wir wieder täglich in Kontakt. Unsere Themen sind wirklich breit gefächert. Und er ist zwar nervig, aber auch intelligent. Das gefällt mir. Und wenn er mich richtig auf die Palme bringt, dann schreibe ich ihm nicht nur, dann spreche ich ihm Sprachnachrichten ein und halte flammende, wutentbrannte Reden. Da kriegt er richtig Einen eingeschenkt. Ich kann mich so herrlich aufregen über seine manchmal wirklich hirnrissigen Ansichten. Und wenn ich wieder eine Salve abgefeuert habe, dann ist erstmal paar Stunden Ruhe. Und dann kommt von ihm sowas wie: „Herrlich!! Du bist heute wieder in Hochform. Du solltest Pfarrerin werden. Wegen deiner Predigten würde ich ab sofort jeden Sonntag in die Kirche laufen und die andächtig lauschen. Ich liebe deine Ansagen.“ **kreisch – lach – kicher **** Es ist wirklich sehr amüsant mit ihm. Denn er hat mir was entgegen zu setzen. Und das mag ich sehr.

Es hat so etwas von Hass-Liebe. Wir finden uns furchtbar und auch wieder richtig nett. Wir können nicht ohne einander und nicht miteinander. Ich schimpfe wie ein Rohrspatz, aber ich lache auch sehr viel mit ihm und über uns. Unsere Kämpfe sind regelrecht bühnenreif. Manchmal im Eifer des Gefechts und wenn er nicht mehr weiter weiß, dann nennt er mich Miststück. Was ich aber einfach nur mega lustig finde. Und ich nenne ihn dann Holzkopf oder Vollpfosten.

Letztens habe ich ihm vorgeschlagen, dass wir uns an einem Wochenende treffen sollten. Da hat er gesagt, er habe Angst vor mir. Ich würde ihn platt machen, meint er. **lach** Na ja…. wer weiß? Könnte schon sein.

Von der Optik her gefällt er mir auch ganz gut. Und ich ihm, lt. seiner Aussage. Da ist also noch nicht das letzte Wort gesprochen. Da geht noch was. Nur, dass wir ein Paar werden, das glaube ich echt nicht. Er wohnt auch ziemlich weit weg. Es sind ca. 300km Autobahn, die uns trennen. Das ist nicht wenig.

Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Männer (15) -Alf und kein Vorankommen

  1. Myriade schreibt:

    Bei dir ist ja eine Menge los 🙂

  2. chinomso schreibt:

    Nein nein, das scheint nur so. Das sind die gesammelten Erlebnisse der letzten Monate.

  3. finbarsgift schreibt:

    Ein wenig wie Hund und Katze seid ihr… oder?!

  4. theomix schreibt:

    So was ist mit gegenseitiger Faszination verbunden. Die 300 km könnten ja so etwas wie eine Schutzzone sein… Und: es kann werden. Ich wünsche dir die richtige Entscheidung.

  5. Clara Himmelhoch schreibt:

    Da zumindest dein Avatar mit C anfängt, entdecke ich doch sehr viele C-Eigenschaften, die ich auch habe.

  6. Clara Himmelhoch schreibt:

    Zum Beispiel: Eine gewisse Ungeduld; jemand nicht richtig mögen, aber auch nicht sausen lassen; ungeduldiges Grummeln in meinem Magen, wenn ich ständig belehrt werde; ich telefoniere oft und gern, aber nicht mit allen Arten von Telefonkontakten, nicht mit allen möglichen Stimmen; Akzetanz von „Miststück“ oder ähnlichem

  7. So eine Art Hass-Liebe ist manchmal wirklich ganz reizvoll und ich finde sowas (also einen echten Austausch miteinander, auch wenn man komplett unterschiedlicher Meinung ist und sich gegenseitig auf die Palme bringt) ja fast besser, als jemanden, der einem immer alles recht machen will. Seine altkluge Art würde mich allerdings auch wahnsinnig nerven. Ich bin gespannt, wie das so ist, wenn es dann mal zu einem richtigen Treffen kommen sollte. Denn Schreiben und Telefonieren ist ja doch was gaanz anderes als wenn man sich „richtig“ unterhält.

    • chinomso schreibt:

      Das ist wohl wahr. Der face to face Test wird es zeigen. Wir planen ein Treffen für Mitte Mai.

      Ihm geht es mit mir ähnlich. Er sagte gerade gestern, dass er online mit einer größeren Anzahl Frauen schon gechattet hat, aber das mit mir ist anders.

      Es gibt wirklich nichts, was langweiliger ist, als ein Mann der immer meiner Meinung ist und sich unterordnet. Das macht mich regelrecht aggressiv. Den möchte ich dann schütteln und eine eigene Meinung aus ihm heraus purzeln sehen. Passiert das dauerhaft nicht, dann verliere ich das Interesse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s