Knickohr und die unerwünschte Maus

Manchmal ist das so. Dann bin ich nicht wie gewohnt gut gelaunt und optimistisch. Ich ziehe mich zurück und pflege meine Traurigkeit. Menschen, die mich gut kennen, reagieren meist gleich völlig entsetzt, weil sie mich sehr selten so erleben. In ihren Augen herrscht dann der Ausnahmezustand und sie schlagen Alarm!!!!

Gestern war so ein Tag. Ich habe den Nachmittag mit einer Freundin verbracht und wir hatten auch mal wieder das Thema „Partner ja? Oder Partner nein? Kann ich nicht einfach alleine leben?“. Sie vertritt den Standpunkt, dass sie sich vom großen Glück finden lassen möchte. Und das geht nun schon 5 Jahre so, dass sie vergeblich wartet. Kein einziger Kontakt war zustande gekommen.

Ich bin ein von Ungeduld getriebener Mensch. Und tatenlos abwarten ist eindeutig nicht mein Ding. Der für mich bestimmte  Prinz auf dem weißen Pferd reitet doch sicher nicht einfach so vor meiner Haustür her. Und selbst wenn, dann muss ich schon wenigstens die Tür aufmachen und ihm zuwinken.

Ich mache das eben anders als meine Freundin, indem ich seit einiger Zeit meine weiße Fahne auf Dating Seiten aushänge. Manchmal schaut ein Reiter in meine Richtung und ich komme mit ihm ins Gespräch. Immer wieder entschließe ich mich aber recht schnell, dem Gaul aufs Hinterteil zu klatschen damit er davon galoppiert.

(Ich trifte schon wieder ab…….alte Krankheit von mir)

Gestern Abend hatte ich dann aber ein Stimmungstief. Ich fühlte mich allein und hätte einiges dafür gegeben mal jemanden zu haben, der mich einfach nur in den Arm nimmt. Genau in diese Stimmung rein platzten WhatsApp Nachrichten von einem ehemaligen Lover. Ein Mann der ersten Stunde meiner Dating Phase. Er ist mittlerweile ein Freund der besonderen Art (Freundschaft +) und so schickt er mir hin und wieder Fotos mit unmißverständlichem Inhalt. Normalerweise sehe ich das mit Humor und habe ähnlich viel Verständnis, wie eine Katzenmama, deren Liebling ihr aus lauter Liebe und Respekt eine selbst gefangene Maus vor der Tür ablegt. Die Katze wird trotz leichten Anflügen von Abneigung gelobt, gestreichelt und alles ist gut.

Anders an diesem Abend. Ich war hochgradig angenervt und Wut machte sich breit. Ich fühlte mich in meiner Traurigkeit diesmal von diesem Foto belästigt. Was viele Male davor gut gegangen war, ging diesmal erstmalig schief. Für ihn. Die mir dargereichte Maus, war auf einmal nicht von mir gewollt. Und es gab kein Lob dafür. Im Gegenteil. Ich teilte mit, dass ich ab sofort keine Maus mehr haben wolle und das ich von ihm mehr erwarte als das. Und oh Wunder….. er hatte Verständnis. Er sagte, er weiss, was ich fühle. Das zeichnet ihn aus. Seine Fotos sind seine Art die eigene ab und zu aufkeimende Einsamkeit zu verarbeiten bzw. zu kompensieren. Und ich hatte das Spiel lange Zeit mitgespielt. Zu seiner Zufriedenheit und zu meinem kopfschüttelnden Amüsement.

Mal sehen was jetzt geschieht. Ich denke, er wird mich bald besuchen wollen. Und ich werde zustimmen, denn ich würde mich gern mit ihm drüber unterhalten. Weil er wirklich ein Netter ist.

Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer Alltag, Erlebtes abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Knickohr und die unerwünschte Maus

  1. „Die weiße Fahne auf Dating Seiten aushängen“, das hast du schön gesagt ☺
    Und dein Vergleich mit der Katze und der toten Maus 😂😂 ich kann ja nicht mehr 😂 ich wär da aber, auch wenn er noch so nett ist, gar nicht erst so verständnisvoll gewesen, da ich absolut keinen Sinn oder Nutzen in solchen „Mäusen“ sehe und die einfach nicht ungefragt abgelegt bekommen möchte.
    Solche Stimmungstiefs kenne ich nur zu gut und ich hoffe, dir geht es schon wieder besser damit. Ich kann mich nur wiederholen: Mr. Charming ist bestimmt auf nem störrischen Esel statt nem stattlichen Pferd unterwegs, da dauert es dann wohl einfach ein kleines bisschen länger, bis er unter deinem Fenster steht. Oder er hat sein Navi verlegt. Aber er kommt, ganz bestimmt! ❤

  2. Über das Leben und Lieben schreibt:

    Ich finde den Vergleich mit der toten Maus

  3. Über das Leben und Lieben schreibt:

    (sorry, zu früh abgeschickt) … Auf jeden Fall finde ich den Vergleich mit der toten Maus auch super! 😂

  4. Über das Leben und Lieben schreibt:

    Und, was ich noch vergessen habe: Für mich klingt deine Analyse, dass das seine Art ist, Nähe zu suchen, sehr einleuchtend! Nur kann ich mir vorstellen, dass ihm das irgendwann nicht mehr reicht. Schließlich ist der unverbindliche Sex auch nur Kompensation. Aber vielleicht scheint er das auch schon gemerkt zu haben? Sonst hätte er vielleicht nicht so positiv reagiert. Bin gespannt, ob ihr euch wirklich bald treffen Werdet. Liebe Grüße! 😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s