Der Handwerker (2)

Pack die Badehose ein…..

So amüsant und schräg das erste Date auch war, es hat leider nicht gefunkt zwischen uns. Das Bauchgefühl sagte mehr oder weniger deutlich NEIN. Und dennoch habe ich mir eine Fortsetzung gegönnt. Mehr oder weniger aus Langeweile und aus Neugierde, was wohl als nächstes kommen würde. Es ist so, als wenn man ne Comedy Show besucht. Freak Show würde es wohl eher treffen.

Es war ein Sonntag. Meine Nachbarn hatten am Vortag Hochzeit gefeiert und der Tischschmuck musste unter die Leute. Viele, viele schöne Sträuße wurden verschenkt. (siehe Foto) Ich bekam auch welche, gerade als ich vor dem Haus stand und vom Handwerker abgeholt wurde. So nahm ich sie einfach mit ins Auto. Und wie es der Zufall wollte, der Mann hatte an diesem Tag Geburtstag. Was ich allerdings wirklich nicht gewusst hatte. Umso verdutzter war er, als ich mit Blumen ins Auto stieg.

Wie auch schon beim ersten Date, hatte er mal wieder was zu erledigen. Schnell mal in die nächst gelegene Großstadt fahren und dort in einer Arztpraxis Möbel besichtigen, die für kleines Geld verkauft oder sogar verschenkt werden sollten. Ich hatte nichts dagegen und fuhr natürlich mit. Und sollte es nicht bereuen, denn es fiel auch für mich was ab. Ganz wunderbare Stühle für meinen Esstisch und ein Designer Schreibtisch in massiv Erle für einen sensationell kleinen Preis. Und vor allem wurden die Sachen vom Handwerker am Tag drauf dort abgeholt und mir frei Haus geliefert. Besser gehts nicht.

Danach machten wir uns auf, Richtung Haus am See. Zunächst wunderte ich mich über die Route, denn das war nicht der kürzeste Weg. Er wollte mich weiter bestens über sein Leben und sein Vermögen informieren und zeigte mir im Vorbeifahren wo sich einige seiner insgesamt 15 Eigentumswohnungen befinden. Sowas finde ich immer sehr merkwürdig. Wie kann man eine völlig fremde Person ungefragt über die eigenen Vermögensverhältnisse aufklären? Das ist doch die pure Angeberei.  Oder? Mag sein, dass es Frauen gibt, die das gerne sofort wissen wollen. Mich irritiert sowas. Fremdschämen.

Als langjähriger Junggeselle kennt er so gut wie jedes Restaurant im Umkreis von 50km. Aber ich kannte dann doch ein Lokal, wo er noch nie war. Ein toller Mexikaner auf dem platten Lande. Dort fuhren wir hin und er lud mich zum Essen ein.

Wie sich heraus stellte, hatte er die Nacht zuvor am See verbracht und war von da direkt zu mir gekommen, um mich abzuholen. Ich war also der erste Kontakt an seinem Geburtstag. Er wollte mir zwar weismachen, dass es am Morgen schon im Haus am See eine kleinen Frühschoppen mit seinen Freunden gegeben hätte. Er erzählte, er habe sie regelrecht hinaus komplementieren müssen, weil er ja ein Date mit mir hatte. Aber ich bin überzeugt, die Geschichte ist frei erfunden. Denn als wir da ankamen, gab es keinerlei Hinweise auf Besuch an diesem Morgen. Weder Gläser noch Getränkeflaschen noch Teller, sauber oder gespült, keine Spuren von Besuch. Nichts war anders als bei meinem ersten Besuch am See. Tisch und Stühle standen unverändert und sogar die Dinge auf dem Tisch waren exakt in derselben Position. Er unterschätzt vielleicht, wie aufmerksam Frauen auf solche Details achten. So eine kleine Party war sicher sein stiller Wunsch. Und was nicht ist, das kann man sich in der Vorstellung herbei reden. Irgendwie traurig, sowas. Es zeigt, wie einsam er ist.

Diesmal ging mein Wunsch in Erfüllung und ich konnte im See baden. Ich war beinahe eine ganze Stunde im Wasser. Auch deshalb, weil wir zu zweit im Wasser gearbeitet haben. Klingt komisch, ist aber so. In den Tagen davor war im See Gras gemäht worden. Dieses Gras schwamm jetzt an der Wasseroberfläche und triftete an den Strand. Das sah natürlich nicht schön aus. Und wenn es nicht heraus geholt wird, dann sinkt es langsam auf den Grund des Sees und vergammelt dort. Was wiederum die Wasserqualität verschlechtert. Deshalb haben wir im Wasser das Gras zusammen gesammelt und der Handwerker hat es mit einer Schubkarre abtransportiert. Das war für mich besser als jede Wassergymnastik. Ich hatte echt Spaß. Der See ist wirklich traumhaft schön und es gibt sehr große Fische, Graskarpfen, die teilweise schon viele Jahre alt sind. Da sieht man dann bei der „Grasernte“ plötzlich eine Rückenflosse aus dem Wasser ragen und auf einen zu schwimmen. Der Witz ist, diese Graskarpfen dort sind Albinos, d.h. sie sind aufgrund einer Pigmentstörung weiß. Das erinnert schon gewaltig an den weissen Hai. Mir rutschte vorübergehend das Herz in die nicht vorhandene Hosentasche. Das bin ich ehrlich.

Später hatte der Handwerker dann die „grandiose Idee“ den Fernseher im Haus anzuschalten und sich zum Aufwärmen nach getaner Arbeit auf die Couch zu legen und völlig sinnfreie Filme anzuschauen. Der Plan dahinter….. soviel war mir klar…. ich könnte mich zu ihm legen und er würde den Versuch starten auf Tuchfühlung zu gehen. Neeeeee, das konnte er vergessen. Generell schon mal, weil das für mich auf keinen Fall in Frage käme und auch deshalb, weil ich mich bei schönen Sommerwetter an einem so wundervollen See nicht ins Haus und vor den Fernseher legen würde. Ging also nach hinten los, sein Plan. Ich legte mich alleine an den Privatstrand und genoss das Traumwetter. Er schaute, leicht angefressen, drinnen im Haus seinen spannenden Film. **hihi* Irgendwann kam er dann auch wieder raus. Tja, er hat es mit einer eigensinnigen Frau zu tun. **prust**

Es gab einen wunderbaren Sonnenuntergang und gegen Mitternacht brachte er mich wieder nach Hause.

384D0FD7-7419-44BF-B243-18D339B19417

 

Edit: Ich denke es macht Sinn es hier an der Stelle zu erwähnen, dass ich ihm nach diesem Treffen klar gesagt habe, dass es für mich keinen Sinn macht weitere Treffen zu vereinbaren. Er hat bei beiden Treffen nahezu ohne Pause geredet und sich nicht mal im Ansatz für meine Geschichte interessiert. Würde man ihn fragen, was er über mich weiss, dann kämen da nicht mal die Eckdaten. Das ist keine Basis für eine Beziehung. Er lebt in seiner Welt und alles dreht sich um ihn und sein Leben. So ist mein Eindruck. 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies & Das abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Der Handwerker (2)

  1. Matze schreibt:

    Klingt so als neige er einerseits zum Angeben, sei aber andererseits auch hilfsbereit und unkompliziert.
    Meinst Du nicht es wäre fairer gewesen nach dem ersten Date, wenn da bei Dir schon überhaupt nix gefunkt hat, Dich gar nicht erst auf das zweite einzulassen bzw. ihm das vorher zu sagen? So macht er sich doch nur weiterhin (unnötige?) Hoffnungen…

    • chinomso schreibt:

      Ich wollte das zweite Date abwarten um mir sicher zu sein, dass sich da nichts entwickeln kann. Nach diesem Date habe ich es ihm dann klar gesagt. Er möchte weiter machen und es soll eine Freundschaft sein. Ich denke, das ist nicht sinnvoll. Und das habe ich ihm auch gesagt.

      Habe gerade meinen Beitrag noch entsprechend editiert.

  2. Myriade schreibt:

    Ein schöner Tag am See ist ein schöner Tag am See. Das verpflichtet doch zu nix

  3. sweetkoffie schreibt:

    Trotz 15 Eigentumswohnungen kann man ganz schön einsam sein. Ist das nicht traurig?
    Bei so einer Hütte am See musstest du einfach das 2te Date mache, um ganz sicher zu sein, dass es nicht passt.

    • chinomso schreibt:

      Ich bin ehrlich, ich wollte wenigstens 1x auch das Schwimmen im See genießen.
      Die 15 ETW sind nur ein Teil seines Vermögens. Ich fand es müßig hier alles aufzuzählen. Weil es hilft nicht. Aus uns wird kein Paar.

      • sweetkoffie schreibt:

        Verstehe ich nur zu gut.
        Was mich getroffen hätte ist, dass er nur von sich erzählt und so gar kein Interesse an dir gezeigt hat. Sowas will Frau nicht

  4. martinacarmenluise schreibt:

    Schon sehr merkwürdig, wie manche Typen so ticken. Ist die Vorgängerin irgendwann schreiend davon gerannt? Durchgebrannt mit einem mittellosen, einfühlsamen Pantomimen? Irgendwas stimmt da ganz und gar nicht, wenn im Paradies noch ein Platz frei ist. Deine Instinkt sind topp schätze ich.

  5. freiedenkerin schreibt:

    Wenigstens konntest du einen guten Tag am See mit einem wunderschönen Sonnenuntergang genießen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s