Es war einmal…. Stefan, der Handwerker

In diesem Sommer hatte ich euch von meinen Dates mit einem örtlichen Handwerker erzählt. Wer es nachlesen möchte — hier und auch in  Teil 2 dann hier.

Es wurde in der Folge kein Traumpaar aus uns, aber sowas wie Freunde. Wir gingen gemeinsam zum Essen aus, trafen uns am See, badeten dort und hatten eigentlich ne ganz nette Zeit zusammen. Sogar seinen 63. Geburtstag konnten wir ungeplant zusammen feiern.

Vorige Woche dann die Nachricht. Das sollte also sein letzter Geburtstag gewesen sein. Stefan ist  ganz plötzlich und unerwartet gestorben.

Vor einiger Zeit hätte er mich überraschend zu Hause „heim gesucht“ und war dann noch paar Mal zu mir ins Büro gekommen, weil er einen neuen Gebrauchten suchte. Immer recht gesund und munter, gut gelaunt und über alle Maßen mitteilungsbedürftig. Er gehörte zu der Sorte Mensch, die einen schwindelig reden können. 🙈

Wann immer ich ihm sagte, dass ich unsere Beziehung nicht ausbauen wolle, erwiderte er, dass wir doch auch einfach nur freundschaftlich verbunden bleiben könnten. Und so war es dann. Ich habe ihn nicht nur in Autofragen beraten sondern ihm auch Tipps zu Kleidung, Haarschnitt, Brillenauswahl, „Pflegezustand“ und dgl. gegeben. Alleinstehende Männer neigen dazu diese Themen allzu pragmatisch zu sehen.

Na ja….. wie auch immer. Gerade bei unserer letzten Begegnung hab ich ihn wegen seiner unmöglichen und runtergerissenen Kordhose kritisiert. Er wollte zu einem Date…. in so einem Aufzug. Da musste ich was sagen. Denn ich habe ihm ja immer Glück bei der Partnersuche gewünscht. Wenn es schon zwischen uns nicht gefunkt hatte.

Und nun isser nicht mehr….. Das lässt mich schon ein wenig traurig zurück. Und ich erkenne, auch wenn wir nur Freunde waren…. das ist doch auch was sehr Schönes.

Ein gutes und warmes Gefühl breitet sich in mir aus, bei dem Gedanke an seinen letzten Geburtstag. Ich weiss, ich habe sehr viel dazu beigetragen, dass dieser Tag ein richtig schöner Tag für ihn war. Den Ablauf des Tages hatte ich ja in „Handwerker 2“ beschrieben.

Das Leben ist zu kurz für Trübsal. Lasst es uns geniessen. Wir wissen nicht wann es vorbei sein wird. Kann schneller gehen als man denkt. Und Stefan hat nicht mal das Rentenalter geschafft. Dabei hatte er so viele Pläne. *soifz*

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies & Das veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Es war einmal…. Stefan, der Handwerker

  1. freiedenkerin schreibt:

    Ja, das Leben ist im Grunde genommen so ungewiss. Eigentlich weiß man ja nicht einmal, ob man am nächsten Morgen aus dem Schlaf erwachen wird – und dennoch schmieden wir alle voller Eifer Pläne, als ob es diese Ungewissheit nicht geben würde…
    Es tut mir leid, liebe Iris. Ich fühle mit dir. Du hast einen Freund verloren – und so einen Menschen findet man nicht an jeder Straßenecke… ❤

  2. Ruthie schreibt:

    Ach. Das kam ja wirklich plötzlich. Hammer, oder? Ich fühle mit dir…

  3. Nach langer, langer Zeit trabe ich mal wieder ein bißchen durch die Blogosphäre, mal gucken, wer noch alles da ist. Und da sehe ich nun das hier. Ja, liebe Iris, es ist einfach so, daß wir jeden schönen Augenblick, der uns geschenkt wird, auch erkennen und ganz bewußt genießen sollten. Wie schnell das zu Ende gehen kann, zeigst Du gerade in diesem Beispiel. Sei also in dem noch recht jungen Jahr gesegnet und behütet! Ganz lieben Gruß vom ollen, grauen Wolf aus dem Pommerschen PlattLand.

    • Chinomso schreibt:

      Ach wie schön, ein seltener Gast.
      Danke für deine lieben Wünsche. Ich hoffe auch, dass wir alle gesund und am Leben bleiben. Das liegt leider nicht immer in unserer Hand.

      Ja, die Blogosphäre ist ausgedünnt. Auch ich schreibe weniger als früher. Aber ich bin nicht, wie viele andere, völlig auf FB und Instagram ausgewichen. Dort fühle ich mich nicht so zu Hause wie im Bloggerland. Das ist einfach so. Hier hat man weniger „Publikum“, aber darauf lege ich keinen Wert. Es gilt immer noch: Besser Klasse, als Masse.

      Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s