Aus dem Gedankenfluss

Gerade habe ich wieder einen Blog gelesen, der noch so richtig als Tagebuch daher kommt. Ähnlich wie bei den Morgenseiten, die sicher viele von euch kennen, lässt es der Verfasser einfach fließen.

Lange schon nehme ich mir immer wieder vor, ein kleines Büchlein und einen Stift neben mein Bett zu legen. Dann ist es einfacher für mich, meine nächtlich hoch kommenden Gedanken aufzuschreiben. Denn ich stelle immer wieder fest, dass da manchmal ziemliche Perlen dabei sind. Ich wiederhole diese Geistesblitze dann und versuche, sie mir zu merken und am anderen Tag aufzuschreiben. Doch sie verschwinden immer wieder im Nebel der Nachtgedanken. Und am anderen Tag bereue ich, dass ich sie nicht aufgeschrieben haben, denn sie wollen einfach nicht wieder auftauchen. Auch nicht bei größter Anstrengung. Das muss ich also ändern.

Seit einer Weile schon bin ich gegen 3 Uhr mal kurz wach, weil ich aufs Klo muss. Ich finde das nicht weiter schlimm, denn ich kann sehr schnell wieder einschlafen…. wenn ich das will. Je nach Müdigkeitsgrad gönne ich mir aber auch manchmal einen kleinen Gedankenspaziergang. Bis vor einigen Wochen hatte ich noch mehrere „Baustellen“ in meinem Leben, die mir nachts immer wieder düstere Gedanken und ein Gefühl von Angst beschert haben. Seit ich entschieden habe, diese aus meinem Leben zu entlassen, kann ich sorgenfrei wieder ein- und weiterschlafen. Das gefällt mir gut.

Ich werde das mal versuchen. Der Plan ist, hier eine neue Reihe zu etablieren.
Sowas wie Gedanken Strandgut. Oder Schlaf Beifang. Längst ist es ein Wunsch von mir, diesem Blog wieder ein wenig mehr Leben einzuhauchen. Andere Schauplätze, wie FB und Insta sind nicht so meins. Zu öffentlich, zu viel Aggression, zu viel Feinseligkeit. Dem möchte ich mich nicht aussetzen.
Manche Menschen glauben, dass sie dort aus der vermeintlichen Anonymität heraus, scharf auf Unbewaffnete schießen zu dürfen. Und das ungestraft. Da mache ich nicht mit. Diese Kandidaten werden von mir direkt verbannt. Ohne Ansage. Wer sich nicht benimmt, fliegt raus.
Ja, und dieses Problem gibt es hier bisher nicht. Doch ich weiss natürlich, dass es sowas in Bloggerland auch schon immer gegeben hat. Nur hatte ich das Glück, dass es mir nie passiert ist.

Dieser Beitrag wurde unter Gedanken abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Aus dem Gedankenfluss

  1. Che schreibt:

    „Gedanken Strandgut“ und „Schlaf Beifang“ sind wahrlich wunderbare Ausformulierungen 😊👏🏽

  2. ballblog schreibt:

    In der Tat, manche Regionen im Blogland scheinen inzwischen auch schon vermint zu sein.
    Hier zum Glück ja nicht 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s