Der Einwurf

Erstklässler werden heute an Grundschulen durch den Briefschlitz eingeworfen.
Eltern und Geschwisterkinder müssen draussen bleiben. Früher gab es entsprechende Schilder nur für Hunde:“ Wir müssen draussen bleiben.“

So oder so ähnlich geschehen am Donnerstag letzter Woche beim Schulstart meiner Enkelin. Zum Glück ist sie eine kleine Rampensau. „Sie kam, sah und siegte“ Das heisst, sie schließt sich leicht anderen an bzw. marschiert voran und ist überall dort, wo es was zu erleben gibt. Aber ich denke da an Kinder, für die ein solcher Schulbeginn eine echte Herausforderung ist, die es als einen gewagten Schritt ansehen…. neue Kinder, neue Lehrer, neue Räume und Lerninhalte. Alles ohne Mama und Papa wenigstens in Sichtweite am ersten Tag. Diese etwas schüchternen Kinder haben es als sehr belastend empfunden, den Alleingang.

Na ja, man kann sich über dieses Thema streiten, wenn man Lust hat. Habe ich aber nicht. Ich wollte einfach meinem Bedauern für die Kinder Ausdruck verleihen.

Dieser Beitrag wurde unter Dies & Das abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s